Chorprojekt

Ein Sound aus 90 Männerstimmen

+
Die Sänger des Männerchorprojektes „Men around the world“ aus Münster, die Dirigenten und Gastronomen freuen sich schon jetzt auf die genussvolle Weltreise für alle Sinne zum Finale.

Münster - Das offene Chorprojekt „Men around the world“ sorgte für großen Zuwachs beim Männergesangsverein MGV 1845 Münster. Von Martina Emmerich

Die neue Plattform bot nicht nur begeisterten Sängern die Möglichkeit, in einem kurzen Zeitraum in den Chorgesang hineinzuschnuppern ohne Vereinsmitglied werden zu müssen, sondern auch ein ungewöhnliches Liederrepertoire einzustudieren.

Aus den Reihen des MGVs hatten sich sieben Projektleiter – Udo Beutler, Werner Emmer, Markus Fäth, Robert Grimm sowie Alex, Wolfgang und Lothar Pistauer – zusammengefunden, die die Idee „Men around the world“ voranbrachten und das offene Chorprojekt bewarben. Im Februar kamen dann alle daran interessierten Sänger erstmals zusammen: Neben den Mitgliedern des MGV hatten sich zusätzlich 33 neue Sänger gefunden, die nicht nur aus der Gersprenzgemeinde, sondern aus Wiesbaden, Rodgau, Rödermark, Groß-Umstadt und Groß-Zimmern kamen, um an dem Projekt mitzuarbeiten.

Eine Gruppe von 90 stimmgewaltigen Herren

„So entstand für Men around the world eine Gruppe von 90 stimmgewaltigen Herren, eingeteilt in vier Stimmenlagen, bei denen es sich teilweise um erfahrene Sänger, teils um Neulinge in diesem Bereich handelt“, berichtet Dirigent und musikalischer Leiter Gerd Zellmann. Er hatte zusammen mit seinem Kollegen, Gastdirigent Kai Naumann, ein Musikrepertoire an weltbekannten und populären Stücken zusammengestellt, die wohl jeder schon einmal gehört hat – nur eben bisher noch nie oder eher selten von einem Männerchor.

Lesen Sie auch:

Feiner Auftakt fürs Fest-Experiment

Beste Resonanz aufs Fest-Experiment

Das ist gerade auch das, was die Projektteilnehmer fasziniert: Anstelle der gewohnten Chorliteratur, die für Gesangsvereine üblich ist, wird in Münster dienstags von 19.30 bis 21.30 Uhr entweder im Vereinslokal des MGV „Zum Kaisersaal“ oder in der Kulturhalle in Münster Leonard Cohens „Hallelujah“ oder „Hey Jude“ von den Beatles einstudiert. Um zügiger voran zu kommen, werden regelmäßig auch komplette Probentage eingeschoben. In zwei getrennten Gruppen werden dann auch Stücke wie „Westerland“ von den Ärzten, „Tage wie dieser“ von den Toten Hosen oder ein Udo Jürgens-Potpourri einstudiert. „Es soll schließlich eine musikalische Weltreise werden, mit denen der Projektchor bei seinem Finale die Zuhörer begeistern und vor allen Dingen auch überraschen kann“, schmunzelt Projektleiter Lothar Pistauer.

Internationaler Musik und kulinarische Weltreise

Die Abschlusskonzerte des offenen Chorprojektes „Men around the world“ finden am 3. November um 19.30 Uhr und am 4. November um 16.30 Uhr in der Kulturhalle Münster statt. Dass die Konzerte ein ganz außergewöhnliches Erlebnis werden, zeigt dabei schon das Rahmenprogramm. Neben internationaler Musik wird auch für die Gaumen der Gäste eine kulinarische Weltreise geboten. Alle Genießer sind hierzu am Konzert-Samstag bereits um 17.30 Uhr eingeladen, wenn Leckereien vom Balkan-Grill Alt Münster, italienische Spezialitäten aus der Pizzeria Romana und griechische Schlemmereien aus dem „Goldenen Barren“ die Besucher erwarten. Für Cocktails und heißen Amaretto mit Sahne sorgt das Eiscafé Venedig. Am Sonntag ist Einlass zum zweiten Event um 14.30 Uhr. Dann wird das Foyer der Kulturhalle in ein Wiener Kaffeehaus verwandelt, in dem die Bäckerei Jürgen Kreher für die Gäste Kaffeespezialitäten, Kuchen und Torten anbietet.

Beim Finale wird „Men around the world“ von einer Band sowie den beiden Solisten Christian Hintz (Tenor) und Felix Groß (Bariton) begleitet. Zudem führt hr4-Moderator Heinz Günter Heygen an beiden Tagen gekonnt durch das Programm. Eintrittskarten gibt es für zwölf, 15 oder 17 Euro im Vorverkauf bei der Bücherinsel Dieburg, der Bäckerei Jürgen Kreher in Eppertshausen, dem Team Harald Ries in Rodgau/Nieder-Roden sowie in Münster bei Schreibwaren-Haus (Boris Niggeling), in der Metzgerei Frühwein, bei Krehers Wurstwaren sowie in der Gaststätte „Zum Kaisersaal“. Darüber hinaus ist eine Reservierung per Telefon unter  06071/34815 sowie via Internet unter www.mgv-muenster.de möglich.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare