Teamgeist über die Mannschaft hinaus

+
Hier sind Muskeln gefragt: Die Männer von Münster Rage und Hanau Hornets ziehen einen zwölf Tonnen schweren Linienbuss über eine Distanz von rund 50 Metern.

Münster (dsc) - Trotz der niedrigen. Temperaturen floss der Schweiß von der Stirn robuster Männer. Das vierte Bus-Tauziehen der Hanau Straßenbahn (HSB) lockte viele Schaulustige an.

Unter den starken Teilnehmern befanden sich in diesem Jahr auch Mitglieder der American Football Mannschaft Münster Rage. Zusammen mit Spielern der Hanau Hornets stellten sie eine gemeinsame Mannschaft auf.

Eine Woche zuvor war das Münsterer Team zu Gast bei einem Training in Hanau. Die Chemie zwischen Trainern und Spielern stimmte, sodass sie anlässlich des Bus-Pullings beschlossen, eine weitere Kooperation anzugehen.

Am Veranstaltungstag wurden in zwei Läufen gegen die Uhr zwölf Tonnen schwere Linienbusse über eine Distanz von rund 50 Metern gezogen. Mit dem ersten Lauf sicherte sich das Hanau/Münster Team einen Platz im vorderen Mittelfeld. Nach einem deutlich schnelleren zweiten Lauf sah es fast danach aus, als könnten die „Raging Hornets“ den Wettkampf für sich entscheiden. Am Ende reichte es jedoch nicht und sie mussten sich mit dem vierten Platz zufriedengeben. Der erste Platz ging an Frankfurt Universe. Die Münster Rage-Spieler sind also nicht nur gleichzusetzen mit hartem Training und spannenden Spielen, sondern auch für den etwas anderen Sonntagnachmittag gut.

Für die kommende Saison sucht der Verein noch nach tatkräftiger Verstärkung. Die Herrenmannschaft trainiert in der Sport- und Kulturhalle in Altheim direkt an der B 26 jeweils mittwochs von 21 bis 23 Uhr und sonntags von 14.30 bis 16.30 Uhr. Interessierte kommen direkt zum Training oder melden sich zuvor bei Coach Marcel Wessendorf unter s 0170 2357342 oder an m.wessendorf@t-online.de.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare