Kulturprogramm in Münster

TV-Liebling eröffnet Kulturprogramm

+
Michael Trischan und Sohn Attila kommen nach Münster.

Münster - Die Gemeinde Münster präsentiert neue Angebotsreihe mit buntem Potpourri aus Zauberei, Comedy und Musik. Los geht es mit Michael Trischan und „Schwampf - Geschichten zum Lachen.“

Das neue Kulturprogramm der Gemeinde Münster hat einiges zu bieten: Zauberei, Comedy und Musik ergeben ein Potpourri, das viele unterhaltsame Abende verspricht. Die Organisatorin des Programms, Stefanie Lange, hat dabei einige bekannte Namen aufzubieten, die in Münster sicherlich ein Publikumsmagnet sein werden. „Als Auftakt einen prominenten Schauspieler wie Michael Trischan in Münster zu Gast zu haben, freut uns ganz besonders“, strahlt die neue Gemeindemitarbeiterin und erläutert, auf was sich die Zuschauer im April freuen dürfen: „Zusammen mit seinem Sohn gestaltet Trischan ein humoristisch-musikalisches Programm von Goethe über Ringelnatz und Kästner bis hin zu Tucholsky und Loriot. Der Querschnitt zeigt, was alles Humor sein kann, streift Komik und Satire und liebäugelt auch mit dem Kalauer.“ Dabei darf die heitere Seite des Alltags nicht fehlen: Gezeigt werden Situationen und Befindlichkeiten, die jeder kennt, die aber nur für den Außenstehenden komisch sind: nervende Nachbarn, bornierte Kleingeister, missgünstige Freunde. Das Programm verspricht ein Feuerwerk des Humors. Was sich hinter dem Titel „Schwampf“ verbirgt, wird nicht verraten. Der Zuschauer wird es aber erfahren.

Michael Trischan wirkte in seiner fast 30-jährigen Karriere in über 150 Film- und Fernsehproduktionen mit, darunter „Tatort“, „Bella Block“ und „Adelheid und ihre Mörder“. Bereits seit fünf Jahren ist er in der ARD-Serie „In aller Freundschaft“ zu sehen, der erfolgreichsten Serie seit Quotenaufzeichnung. Dort spielt er den Pfleger Hans-Peter Brenner und bringt den nötigen Trubel ins Schwesternzimmer. Geübt ist er also, wenn es um Turbulentes zum Schmunzeln geht. „Wir freuen uns, wenn wir von der Gemeinde für Gäste aus Münster und der Region einen Abend anbieten können, an dem richtig gelacht werden kann“, lädt Lange ein. Karten für die kurzweilige und heitere Veranstaltung am Samstag, 19. April, um 20 Uhr in der Gersprenzhalle, kleiner Saal, erhalten Interessierte zum Preis von 21,50 Euro bei der Gemeinde Münster, Zimmer 101, bei Schreibwaren Haus oder auch ganz bequem von zu Hause, online über den Ticketvertrieb ADticket (www.adticket.de) und dessen Vorverkaufsstellen.

Weitere Veranstaltungen in der Kulturhalle

Des Weiteren dürfen sich Kulturbeflissene auf folgende Veranstaltungen, dann jeweils in der Kulturhalle Münster, freuen: 17. Mai kommt die Acapella-Gruppe „Füenf“ mit „Bock drauf“; am 26. Juni ist Tim Becker mit „Bauchgespräche“ zu Gast; am 11. September sorgt die Rock’n‘Roll Band „Lucille’s Lumbago“ für fetzige Stimmung; am 16. Oktober kommt Andy Ost mit seinem Programm „Ein Quantum Ost“; am 20. November gastiert Marion Metternich mit „Alles! Nur kein Häschen“ in Münster und am 11. Dezember schließlich sind „Denis Wittberg & seine Schellack-Solisten“ mit einer phantastischen Reise in die Musik der zwanziger Jahre zu Gast in Münster.

tm

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare