Umzug krönt Jubelfeier

+
Der Nachwuchs hält das Banner der Wehr hoch und in Ehren.

Münster - Zum schmucken Höhepunkt der 140-Jahr-Feier der Münsterer Freiwilligen Feuerwehr formierten sich am Sonntagnachmittag 45 Gruppen zum stattlichen Festumzug. Von Ursula Friedrich

Rund eine Stunde wand sich der bunte Lindwurm, an dem Abordnungen aus allen 23 Mitgliedgemeinden des Landkreises teilnahmen, durch Straßen und Gassen der Gemeinde. Flankiert von winkenden und lachenden Menschen trotzten die Teilnehmer den sommerlichen Temperaturen. Die Zaungäste am Straßenrand feierten das Geschehen anlässlich des Feuerwehrjubiläums sowie des Kreisfeuerwehrtages, sie schleppten bequeme Bänke und Stühle vor das Haus, das in vielen Fällen dem Anlass entsprechend auch geschmückt war.

Bilder vom Umzug

Festumzug zur 140 Jahr-Feier der Feuerwehr

Zahlreiche befreundete Wehren und viele örtliche Vereine und Musikgruppen sorgten beim Festumzug für eine große Teilnehmerzahl. Die stattliche Zahl von 42 Freiwilligen Feuerwehren von Groß-Bieberau bis Rödermark, Seeheim, Otzberg, Ober-Beerbach und anderen Kommunen waren beim großen Ereignis dabei. Auch eine Delegation aus der österreichischen Partnerstadt Abtenau war mit von Partie.

Gut zehn Formationen, Spielmannszüge, Chöre und Fanfarenzüge sorgten für den musikalischen Rahmen der Großveranstaltung. Damit die Kameraden der Münsterer Wehr im Ernstfall nicht zum Einsatz ausrücken mussten, übernahm die Dieburger Einsatztruppe den Bereitschaftsdienst der feiernden Freunde.

Bilder vom Kreisfeuerwehrtag

Kreisfeuerwehrtag in Münster

Quelle: op-online.de

Kommentare