Feuerwehr befreit Fahrer

Schwerverletzter nach Unfall auf der B26

Münster (nb/dpa) - Erneut hat sich auf der Bundesstraße 26 ein schwerer Unfall ereignet. Ein junger Mann wurde dabei schwer verletzt.

Ein 32-jähriger Mann aus Rödermark ist bei einem Verkehrsunfall heute am frühen Morgen auf der Bundesstraße 26 nahe Münster lebensgefährlich verletzt worden. Aus bislang unbekannter Ursache kam er im Ortsteil Altheim mit seinem Wagen in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Grundstücksmauer und kam erst im Garten zum Stehen, wie die Polizei mitteilte.

Die Feuerwehr musste den Fahrer aus dem Auto befreien. Er zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde in eine Spezialklinik gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf 25.000 Euro. Immer wieder kommt es auf der B26 zu schweren Unfällen - erst im Mai war ein Motorradfahrer tödlich verunglückt, im Juni wurde eine Frau bei einem Unfall schwer verletzt.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare