Union beantragt für Münster ein Solardachkataster

+
Mit Photovoltaikanlagen auf Dächern soll der Ausbau erneuerbarer Energien vorangetrieben werden.

Münster (tm) - Mit der Erstellung eines Solardachkatasters für Münster soll sich die Gemeindeverwaltung demnächst befassen, folgt die Gemeindevertretung einem Antrag der Christdemokraten.

Um regenerative Energien in der Gemeinde zu fördern, habe man mit dem Neubaugebiet „Energieeffiziente Wohnsiedlung Am Mäusberg“ begonnen, erläutert Unions-Fraktionsvorsitzende Erna Roßkopf den Antrag. Den Ausbau der erneuerbaren Energien weiterhin voranzutreiben, dazu diene das zu erstellende Solardachkataster.

Mit ihm werde ein Weg aufgezeigt, mit dem sich jeder Hauseigentümer in Münster einen ersten Eindruck darüber verschaffen könne, ob die Dachfläche seines Hauses für eine solare Nutzung mit Photovoltaik oder Solarthermie geeignet sei und welche Anlagengröße in Frage komme. Das in Münster bereits etliche Solaranlagen auf Dachflächen montiert sind, kann man sehr schön in der Eduard-Vogel-Straße sehen.

Quelle: op-online.de

Kommentare