Vereint gegen Ausbauplan

+
Die ebenerdig verlaufende Kreuzung von B 26 und Landesstraße 3095, die Münster mit dem Ortsteil Altheim verbindet. Ein sechs Meter hohes Brückenbauwerk soll nach ASV-Plänen vor Altheim die B 26 einmal ohne Anschluss an den Ort über die Landesstraße führen.

Münster ‐ Altheims und Münsters Bürgerschaft formiert sich zum Protest und sagt nein zum geplanten Ausbau der B 26.  Von Thomas Meier

Auf Anregung der Gemeindeparlamentarier der Alternativen Liste Münster und Altheim (ALMA) gründeten rund 30 Ausbaugegner eine Interessengemeinschaft. Die Saat, ausgebracht von ALMA-Mitgliedern in einer öffentlichen Fraktionssitzung Ende Juni, als mit zahlreichen Bürgern aus Altheim die Ausbaupläne diskutiert und beraten wurden, wie gegen die bestehenden Planungen vorgegangen werden könnte (wir berichteten), geht auf.

Schon damals riet Fraktionschef Gerhard Bonifer-Dörr zum Zusammenschluss und Unterschriftenaktionen gegen die Planungen des Amtes für Straßen- und Verkehrswesen.

Rund 30 Bürger aus den Ortsteilen Altheim und Münster haben sich nun in eine Kontakt-Liste für die Interessengemeinschaft gegen die B 26-Ausbaupläne eingetragen. Ob schon bald aus der IG heraus eine Unterschriftensammlung gegen die Ausbaupläne gestartet werden soll, ließen die Macher derzeit noch offen.

Quelle: op-online.de

Kommentare