Verrückte Show im großen Zelt

+
Reichlich „crazy“ geht’s bei der neuen Show von Münsterer James Jungeli zu.

Münster - (ale) An seiner neuen Show für die Weihnachtszeit bastelt Varieté-Spezialist James Jungeli in seinem Münsterer Zuhause: „Mein Leben war im vergangenen Jahr noch verrückter als sonst, so bin ich auf den Titel ‚crazy’ gekommen“, sagt der gebürtige Schweizer mit einem Augenzwinkern.

Zum 17. Mal will er Varieté-Freunde begeistern.

Eine komplett neue Künstlerriege wird Anfang Dezember zu sehen sein – 40 Darsteller hat Jungeli für seine neue Varieté-Show engagiert. „Insgesamt besteht das Team aus 130 Mitarbeiten“, ergänzt er. Ein Großteil der Künstler ist derzeit in Kiew, wo die Proben stattfinden; die noch fehlenden Nummern werden am Ende in die Choreografie eingepasst. „Ab 26. November steht dann in Darmstadt eine Woche Proben rund um die Uhr an“, sagt Jungeli.

Infos und Eintrittskarten gibt’s unter Tel: 06151 6604880.

Nach der Geschichte, die sich im vergangenen Jahr als roter Faden durch die Show „Hypnotic“ zog, stehen dieses Mal Feuer, Wasser, Erde und Luft im Mittelpunkt: Feuerfontänen aus der Bühne, über das Publikum hinweg fliegende Artisten, Musical-Ballett, Kettensägen. „Atemberaubend, aber immer mit Witz“, beschreibt Jungeli.

Ab 3. Dezember ist „crazy“ auf dem Karolinenplatz zu sehen – das 32 Meter hohe Zelt mit dem klangvollen Namen „Royalpalast“ steht, auf 26 Lastwagen verteilt, in Münster bereit. „Aufgebaut wird in der zweiten Novemberwoche“, sagt Jungeli.

Quelle: op-online.de

Kommentare