Vorlesereihe der Altheimer Bücherei

Gesucht: Echte Vorleser

+
Lesen und Lego macht einfach Spaß: Erst wird vorgelesen, dann ausprobiert und gefragt und zu guter Letzt mit jeder Menge Lego-Bausteinen gebaut.

Münster - Nun hat auch die Altheimer Bücherei eine eigene Vorlesereihe, die Kindern im Alter von etwa fünf bis neun Jahren offen steht:

„Lesen und Lego“ heißt an jedem zweiten Freitag im Monat um 16.30 Uhr die Devise, wenn Männer mit interessanten Berufen oder Hobbies vorlesen und Fragen rund um ihr Interessensgebiet beantworten. „Wir freuen uns, wenn die Altheimer Bücherei mit Leben gefüllt wird. Eine regelmäßige Vorlesestunde ist genau das, was den Kindern aus Altheim und der Umgebung den Kontakt zu Büchern erleichtert“, freut sich Büchereimitarbeiterin Peggy Werse.

Den Auftakt machte Heinz Neff von der Freiwilligen Feuerwehr Altheim. Er hatte sich gut vorbereitet, indem er neben Kinderbüchern aus dem Bestand der Bücherei auch eine selbstgeschriebene Geschichte mit im Gepäck hatte.

„Ich habe meinen Kindern immer gerne vorgelesen und mir auch gerne etwas selbst ausgedacht. Hoffentlich gefällt es den Jungen und Mädchen auch“, hoffte Neff vorab. Sein Fleiß wurde belohnt: Mit Begeisterung folgten die Kinder seiner Geschichte, in der ein Mädchen Rauch in der Wohnung einer älteren Nachbarin entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Zur Belohnung wird es mit seinem Freund zum Feuerwehrfest eingeladen und die beiden entschließen sich, dort in die Jugendfeuerwehr einzutreten.

Von der Arbeit der Feuerwehr vor Ort wollten auch die Kinder etwas hören, die zu „Lesen und Lego“ gekommen waren: Sie probierten die von dem engagierten Feuerwehrmann mitgebrachten Helme, Jacken und Handschuhe aus und staunten nicht schlecht über das Werkzeug, das am Gürtel – der gleich zweimal um den kleinen Bauch gewickelt werden konnte – festgemacht war.

Dann kam es zum großen Finale: Mit einem riesigen Sortiment von großen und kleinen Legosteinen konnten die Kinder ganz nach belieben Häuser, Dinosaurierlandschaften oder Fahrzeuge bauen. „Die Büchereien Münster und Altheim haben es sich zur Aufgabe gemacht, als Bildungspartner vor Ort die Lesekompetenz zu fördern, insbesondere von Kindern, die von alleine eher nicht zum Buch greifen. Mit dem Legosortiment werden zusätzlich zu den lesefreudigeren Mädchen nun auch Jungen angezogen, die bei den Leistungsvergleichen wie der Pisa-Studie im Lesen nicht ganz so gut abschneiden“, informiert Büchereileiterin Jasmin Frank.

Nach einer Stunde lesen, fragen und bauen waren sich alle Kinder einig: Wir kommen wieder. Nun werden noch weitere männliche Vorleser gesucht, die eine Stunde pro Jahr mithelfen, Kindern Spaß am Lesen und ihrem Beruf oder Hobby zu vermitteln. Vom Fußballtrainer bis zum Polizisten, vom Bäcker bis zum Bauingenieur sind die verschiedensten Berufe und Hobbies gefragt.

  • Interessenten können sich per Email melden und informieren. Weitere Lego-Spenden oder schöne Stapelkisten werden von der Bücherei gerne angenommen.
  • Weiter geht die Lesereihe „Lesen und Lego“ für Kinder im Alter von etwa fünf bis neun Jahren am Freitag, 14. März, um 16.30 Uhr im Anschluss an die Öffnungszeit in der Bücherei Altheim, Raiffeisenstraße 1, im Gustav-Schoeltzke-Haus. Der Eintritt ist frei. tm

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare