Mit Weiterbildung auf Erfolgsspur

Darmstadt-Dieburg - (rose)  „Wenn Arbeitsabläufe in Unternehmen nicht rund laufen und Probleme oder Fehler sich ständig wiederholen, kann das ein Hinweis darauf sein, dass die Mitarbeiter eine Schulung oder Weiterbildung brauchen“, erklärt Monika Krutsch, Qualifizierungsbeauftragte im Landkreis Darmstadt-Dieburg.

Ein Excel-Kurs in der Finanzabteilung, ein Telefontraining für die Sekretärin, die Weiterbildung von Lagerarbeitern zum Gabelstaplerfahrer oder die Einarbeitung eines Mitarbeiters in einen neuen Arbeitsbereich können in vielen Fällen schon zu mehr Effizienz und weniger Reibungsverlusten im Arbeitsalltag beitragen, so Monika Krutsch.

Die Erfahrungen unserer Abteilung für Wirtschaftförderung zeigen, dass Unternehmer und Geschäftsführungen selbst viele Ideen haben, wenn es um Fragen von Personalentwicklung geht“, berichtet Wirtschaftsdezernent Landrat Alfred Jakoubek. In der Praxis mangelt es jedoch oft an der Zeit diese umzusetzen. Hinzu kommt, dass die Personalausstattung oft eng ist und nur schwerlich abgefangen werden kann, wenn ein Mitarbeiter zur Weiterqualifizierung außer Haus ist.

Weitere Information gibt Monika Krutsch, Qualifizierungsbeauftragte des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Kreishaus Dieburg, Albini-straße 23, Dieburg, 06071 881 2318, oder per     E-Mail: m.krutsch@ladadi.de.

Dass dies jedoch eine lohnende Investition sein kann, bestätigen laut Landrat Jakoubek die Erfahrungen aus den Unternehmerverbänden. Kleine und mittlere Unternehmen, die ihre Mitarbeiter gezielt weiterbilden, haben weniger Mitarbeiterfluktuation und können ihre Fachkräfte erfolgreich halten. „Mit Blick auf den demografischen Wandel ist das ein Aspekt, der auch aus betriebswirtschaftlicher Perspektive nicht unterschätzt werden darf“, erinnert Landrat Jakoubek.

Seit Ende 2008 ist Monika Krutsch Qualifizierungsbeauftragte. Ihre Aufgabe ist es, kleine und mittlere Unternehmen in Fragen der Personalentwicklung und der Qualifizierung von Mitarbeitern zu unterstützen. Damit beteiligt sich der Landkreis an der Qualifizierungsoffensive des Landes Hessen, die aus dem Europäischen Sozialfonds finanziert wird.

Weiterbildung verstärkt das Innovationspotential von Betrieben und steigert ihre langfristige Wettbewerbsfähigkeit“, ist sich die gelernte Diplom-Pädagogin Monika Krutsch sicher.

Sie berät Unternehmer und Geschäftführungen kostenlos und begleitet sie dabei, den eigenen Weiterbildungsbedarf zu ermitteln und passgenaue Bildungsmaßnahmen zu entwickeln. Um den Zeitaufwand dafür möglichst gering zu halten, kommt Monika Krutsch dafür auch gerne in den Betrieb. Sie kennt die Fördertöpfe, die Land und Bund bereit stellen und hilft Finanzierungsmöglichkeiten zu finden. Mit Qualifizierungsschecks schafft die Landesregierung ergänzende Anreize. Sie sind für Arbeitnehmer gedacht, die mindestens 45 Jahre alt oder ungelernt in ihrer aktuellen Tätigkeit beschäftigt sind.

Die Qualifizierungsbeauftragte des Landkreises pflegt enge Kontakte sowohl zu den Akteuren der Wirtschaft als auch zu Weiterbildungsträgern. Sie arbeitet vernetzt mit ihren Kollegen im südhessischen Raum, sodass sie nicht nur von fachlichem Austausch profitiert, sondern auch über Entwicklungen in der Region bestens informiert ist.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare