SPD will Kreisel auf L 3095 nahe der Feuerwache

+
Einen Kreisverkehr möchten Münsters Sozialdemokraten an der Kreuzung Altheimer Straße (L 3095) und Friedrich-Ebert-Straße eingerichtet haben. Das Projekt sei bereits positiv in der Gemeindevertretung beschieden worden, geschehen sei jedoch bislang noch nichts, erklärt die SPD.

Münster ‐ Eine unfallträchtige Stelle auf der Altheimer Straße (L 3095) in Höhe der Einmündung der Friedrich-Ebert-Straße entschärfen soll nach Willen der SPD-Fraktion schon bald ein Kreisel. Von Thomas Meier

Vor einigen Jahren bereits diskutiert und mangels Geld in der Gemeindekasse zunächst einmal hintan gestellt, bringen die Genossen die Angelegenheit in der letzten Gemeindevertretersitzung vor den Kommunalwahlen (27. März) noch einmal aufs kommunalpolitische Tablett. Am kommenden Montag, 7. Februar, sollen sich die Abgeordneten ab 19 Uhr im Münsterer Rathaus mit der Thematik beschäftigen.

SPD-Fraktionschef Klaus Rainer Bulang erklärt, der Beschluss für den Ausbau der Kreuzung zu einem Kreisverkehr sei bereits vor Jahren im Gemeindeparlament gefallen, geschehen sei jedoch bislang nichts. Und dies, obwohl die Landesstraße 3995 (Altheimer Straße) in ihrem Verlauf zwischen Altheim und Münster nur eine sehr schmale Fahrbahn aufweise und sich in der Vergangenheit als unfallträchtig erwiesen habe.

Vor allem an der Kreuzung mit der Friedrich-Ebert-Straße und den in unmittelbarerer Nähe liegenden Anlaufpunkten Feuerwehrwache, Kulturhalle und Discothek sei ein Gefahrenpunkt, den ein Kreisel zu entschärfen imstande wäre.

„Einzig ein paar aufgemalte Striche auf der Fahrbahn und Schilder mit rechts-vor-links-Hinweisen nützen hier nichts, die Kreuzung gehört umgebaut. Und dass in der Vergangenheit hier nichts geschah, sollte sehr wohl vor den anstehenden Kommunalwahlen nochmals in der Gemeindevertretung angesprochen werden“, sagt Bulang. Eine Querungshilfe auf der Friedrich-Ebert-Straße in der Nähe der Walterstraße (und der dort angesiedelten Seniorenwohnanlage) möchten die Genossen überdies installiert wissen.

Weitere SPD-Anträge zur Sitzung am Montag beinhalten eine beitragsfreie Betreuung für Kinder ab zwei Jahren in den Kindertagesstätten von Münster, eine zu installierende Straßenbeleuchtung an der Ortsausfahrt zur B 26 in Höhe der Sport- und Kulturhalle in Altheim sowie eine Verbesserung zum Taxenbetrieb „Münster mobil“. Die Sitzung ist öffentlich.

Quelle: op-online.de

Kommentare