XY...-Fahndung: Fall Mergelsberg bleibt rätselhaft

Münster – Ein kapitaler Münsterer Kriminalfall mit Mord und Verschwundenen von vor 25 Jahren wird nochmals im Fernsehen aufgerollt. Hat es sich für die Polizei und Fernsehfahnder gelohnt?.

Ein rätselhafter Fall war es schon, der um das Ehepaar Mergelsberg (wir berichteten). Seit dem Tod der Frau, deren Leiche vor 25 Jahren im Rhein bei Oestrich-Winkel gefunden wurde, ist ihr Mann Heinz Horst Mergelsberg verschwunden. Bei „Aktenzeichen XY...“ bat die Polizei um Hinweise auf den Tatverdächtigen, der – so er noch am Leben ist – heute 81 Jahre alt wäre. 14 Hinweise von XY-Zuschauern gingen noch am Abend ein. Bereits im Vorfeld der Sendung sei außerdem ein interessanter Anruf gekommen. Dieser könnte die zuständige Kripo Darmstadt einen wesentlichen Schritt weiterbringen.

Doch ist man in Darmstadt auch ernüchtert: Etwas wirklich Aussichtsreiches sei noch nicht ausgemacht worden, erklärte eine Polizeisprecherin auf Nachfrage. Man gehe selbstverständlich jedem Hinweis nach und hoffe noch auf einen Treffer.  tm

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare