Züchter auf Siegertreppchen

Münster (tm) ‐ Mit beachtlichen Zucht- und Ausstellungserfolgen haben einige Züchter des Münsterer Vogelzuchtvereins erneut ihr Können unter Beweis gestellt und mit ihren Tieren Medaillenränge erzielt.

So nahmen einige Vereinsmitglieder mit ausgezeichnetem Gefieder an folgenden bedeutenden Meisterschaften teil: Landesverbandsmeisterschaft Rhein-Main in Groß-Zimmern, AZ-Bundesmeisterschaft in Kassel, Deutsche Meisterschaft des Deutschen Kanarien- und Vogelzüchter-Bundes in Bad Salzuflen sowie COM-Weltmeisterschaft in Tours (Frankreich).

Insbesondere die Deutsche Meisterschaft Anfang Januar 2011 in Bad Salzuflen und die nachfolgende „Weltschau“ in Frankreich brachten spektakuläre Erfolge. Acht Deutsche Meistertitel, drei Zweitplatzierte und drei mal drei Sieger - inklusive einem Rassesieger - sind die Top-Ergebnisse der abgelaufenen Saison.

Darüber hinaus beteiligten sich drei Züchter des Vereins bei der Vogel-Weltmeisterschaft in Frankreich und stellten dort ihre Positurkanarien sowie Wildvogelkreuzungen aus. Internationale Preisrichter nahmen unter starker Vogelkonkurrenz die Bewertungen vor und ermittelten die Sieger.

Klaus Rupp ist Weltmeister

Viele Titelgewinner sind in den Reihen der Münsterer Züchter zu finden. Willi Kreher ist Vize-Weltmeister mit Positurkanarien der Rasse Berner, Deutscher Meister mit Berner-Kanarien, zweiter Sieger und Dritter bei der Deutschen Meisterschaft mit Positurkanarien Gloster Consort, Landesverbandsmeister und Landesgruppensieger sowie Kreismeister mit der Rasse Gloster Corona, Kreis-Champion mit Cardueliden.

Helga Weber ist Deutsche Meisterin mit Positurkanarien der Rasse Norwich, sie hält den Rassesieger und Rassebesten mit Norwich-Kanarien, ist Landesverbands-Champion und Kreis-Champion mit Norwich. Katrin Sauerwein wurde zweifache Deutsche Meisterin mit Positurkanarien der Rasse Raza Espanola; Hans Ganz ist zweifacher Deutscher Meister mit Positurkanarien der Rasse Crested und Crestbred sowie zweiter Sieger bei der Deutschen Meisterschaft mit Einzelvogel Crestbred.

Günther Kreher wurde Deutscher Meister mit Mischlingen „Mexikanischer Karmingimpel plus Kanarie“, Landesverbandssieger und Kreismeister mit Prachtfinken „Reisamadine Schecke“ sowie Landesverbands-Vizemeister und Kreismeister mit seinen Mischlingen.

Klaus Rupp ist Weltmeister mit Positurkanarien der Rasse Lizard geworden, Vize-Weltmeister mit Mischlingen „Magellanzeisig plus Schwarzkopfgrünling“, Bronzemedaillengewinner mit Lizard-Kanarien, Deutscher Meister mit Mischlingen sowie Dritter bei der Deutschen Meisterschaft mit Lizard-Kanarien.

Lothar Frühwein ist zweiter Sieger bei der Deutschen Meisterschaft mit Farbenkanarien gelb schimmel. Er holte den dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft mit Farbenkanarien gelb intensiv. Heinz Frühwein heißt schließlich der Landesverbands-Champion und Kreis-Champion mit Mischlingen der Kreuzung Magellanzeisig und Kanarie.

Während des Familienabends des Münsterer Vogelzuchtvereins im März werden die Sieger und Platzierten der Schausaison 2010/11 intern ausgezeichnet. Kommunale Ehrungen bei der Gemeinde Münster und dem Landkreis Darmstadt-Dieburg schließen sich im Jahresverlauf an.

Die Vorbereitungen für die Vogelzucht 2011 sind schon längst angelaufen. Damit sich die Erfolge des Vorjahres wiederholen, setzen die Züchter alles daran, ihren Tieren in jeder Hinsicht das Optimale zu bieten.

Als Erkennungs- und Zuordnungszeichen tragen alle gezüchteten Vögel einen geschlossenen Fußring. Er ist sozusagen ihr Personalausweis und enthält - außer der Angabe des Ringdurchmessers und der Jahreszahl - die laufende Ringnummer des Vogels sowie diverse Angaben zur Vereins- und Verbandsmitgliedschaft des Züchters. Folglich haben diese farblichen Fußringe „amtlichen Charakter“.

Weitere Mitglieder und insbesondere Jungzüchter sind im Vogelzuchtverein Münster immer willkommen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © EB / Pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare