Zu zünftiger Musik Sofa und Festplatz „gelöscht“

+
Nicht alles verlief reibungslos - bevor das Wasser den Brandherd erreichte, sprudelte es erst einmal auf den Übungsplatz.

Münster (jas) - Ganz wie in Bayerns Landeshauptstadt konnten sich am Wochenende die Besucher des Oktoberfests der Freiwilligen Feuerwehr Münster fühlen – das gesamte Wochenende über wurde zünftig gefeiert.

Los ging es am Samstagabend, wegen des schönen Wetters nicht nur im, sondern auch rund um das Feuerwehrgerätehaus herum: Die „Scampies“ und die „Hinnergassebuwe“ sorgten musikalisch für Stimmung bei den etwa 600 Gästen, dazu gab es Bier vom Fass und deftige Schmankerl.

Natürlich wurden von zahlreichen Teilnehmern auch die beliebten bayerischen Wettkämpfe absolviert. Sonntag ging es mit dem Frühschoppen weiter, der ebenfalls bayerisch eingefärbte musikalische Begleitung aufbot: Die Mosbacher Musikanten waren zu Gast. Derweil sorgten das Technische Hilfswerk und die Freiwillige Feuerwehr Münster selbst den ganzen Tag über für ein abwechslungsreiches Programm, das von einer Fahrzeugausstellung bis zur Kinderbelustigung einiges zu bieten hatte.

Dabei ging es auch hoch hinaus: Ein riesiger Klettermast stand im Mittelpunkt des Geschehens und zog zahlreiche Schaulustige an. „Ich bin bis ganz oben hin geklettert. Ein bisschen mulmig war mir schon, aber es war dennoch toll“, erzählte der siebenjährige Tim Lifka von seiner Kletterpartie in luftiger Höhe.

Auch eine heiße Übung wurde absolviert: Nachdem ein Sofa in Brand geraten war, trafen Jugendfeuerwehr und Einsatzgruppe ein und löschten gemeinsam das Möbelstück – nicht ohne vorher wegen eines Verbindungsfehlers am Wasserschlauch auch den Übungsplatz gründlich zu wässern. Doch dafür seien Übungen eben da, meinte der Moderator des Geschehens, und deshalb ging es trotz der kleinen Einlage munter weiter.

Eine Apres-Ski-Party rundete das Feierwochenende mit viel guter Stimmung ab. Im nächsten Jahr wird die Festivität noch größer ausfallen: Das 140-jährige Bestehen steht auf dem Programm. Passend dazu wird der Kreisfeuerwehrtag ausgerichtet. Anlass genug, um als Höhepunkt Peter Wackel und die Lollies zu engagieren. Der Termin (15. bis 18. Juni) sollte also im Kalender bereits jetzt vorgemerkt werden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare