Kerbborschen und Kolpingfamilie bieten viel Programm

Zwei Kirchweihfeiern, ein Umleitungsreigen

+
Die Kerb in Münster im Jahr 2013.

Münster - Das Doaschdefest, es ist nicht mehr. Es lebe die Minsderer Kerb. Und die steht jetzt wieder ins Haus. Von Thomas Meier 

Mit Quietschboys als Auftakt am Freitag, 12. September, mit Kerbboschen und deren Präsentation am Kerbsamstag, mit dem Umzug am Sonntag, der Parallelkerb bei St. Michael, der Kirchweih für die Senioren am Montag und der Kerbverbrennung am Kerwedienstag. Es gibt viel zu feiern. Der Kerbverein hat für seine Feiertage ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Es beginnt mit einem Paukenschlag. Zu „Rock an Kerb“ am 12. September wird die Frankfurter Rockgruppe „Quietschboys“ den Reigen eröffnen. Am Samstag (13.) steigt ab 20 Uhr die Party mit DJ Robby, wo auch die Kerbborsche 2014 vorgestellt werden und das Treiben offiziell mit „Schlissel un Siren“ (den ortstypischen Insignien) übergeben wird. Der Sonntag startet um 14.30 Uhr mit dem Umzug mit Borschejahrgängen der letzten Jahrzehnte. Anschließend wird dann der Kerbspruch am Minsderer Dalles verlesen und DJ Robby legt zur After-Train-Party auf.

Der Montag startet um 10.30 Uhr mit der Seniorenkerb und Frühschoppen. Diese Minsderer Kerb endet Dienstag mit der Verbrennung am Feuerwehrhaus. Parallel zur eher profanen Feier läuft nur am Sonntag, 14. September, die katholische Kirchweih: Die Kolpingfamilie feiert zusammen mit dem Kirchenchor „Cäcilia“ auf dem Festplatz hinter der Kirche die traditionelle St. Michaels-Kerb, den Geburtstag der Kirche. Auftakt ist um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst. Gegen 11 Uhr geht es dann auf dem Festplatz hinter der Kirche mit einem zünftigen Frühschoppen los. Hier gibt es allerlei Schmankerln aus Küche und Keller. Gegen 14 Uhr haben die Kleinsten aus der Pfarrgemeinde, die Kinder des katholischen Familienzentrums, ihren großen Auftritt.

Der traditionelle Kerbspruch mit Ulk und Tratsch

Für die Vereine gibt es ein Bierkrugschießen und die Teilnehmer können zeigen, wer am besten mit dem Seidel umgehen kann. Der Startschuss soll hier gegen 15 Uhr fallen. Für alle Kinder gibt es ab 14.30 Uhr die Gelegenheit, bei einem Luftballon-Wettbewerb mitzumachen. Der traditionelle Kerbspruch ist um 16 Uhr mit Ulk, Tratsch und Wahrheiten aus Münster und St. Michael. Ein Kerbfeuer ab 19 Uhr lädt dann zum Dämmerschoppen ein. Um den ganzen Spaß von Kerbborschen und Pfarrorganisatoren umsetzen zu können, bedarf es freilich verwaltungstechnischen Aufwands: Es gibt Sperrungen und Umleitungen rund um die Kirche und im Ort. Der Vergnügungspark zur Kirchweih wird im Bereich der Frankfurter Straße, Darmstädter Straße und des Platz des Friedens zwischen den Einmündungen der Bahnhofstraße, Friedhofstraße und Mainzer Straße aufgebaut. Wegen der mit dem Betrieb verbundenen Auf- und Abbauarbeiten ist der Straßenbereich von Donnerstag (11.) 8 Uhr bis Mittwoch, (17.) 9 Uhr voll gesperrt.

Kerb in Münster (2013)

Kerb in Münster

Während dieses Zeitraumes können die Friedhofstraße ab der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Platz des Friedens, die Kettelerstraße von der Pestalozzistraße her und der westliche Abschnitt der Schießgartenstraße zur Frankfurter Straße nur als Sackgasse befahren werden. Die Darmstädter Straße ist ab der Einmündung Goethestraße in nördlicher Fahrtrichtung für den Durchgangsverkehr gesperrt. Anliegerverkehr ist jedoch bis zum Beginn der Vollsperrung möglich. Die großräumige Umfahrung von Münster erfolgt über die B 45, während der innerörtliche Verkehr über die Goethestraße – Friedrich-Ebert-Straß – Altheimer Straße (L 3095) umgeleitet wird.

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare