Bürgermeister- und Europawahl

Zwei Wahlen live in der Kulturhalle erleben

+

Münster - Die Bürgermeisterwahl und die Europawahl können alle Interessierten morgen ab 18.30 Uhr live in der Kulturhalle in der Friedrich-Ebert-Straße 75 verfolgen. Sämtliche Ergebnisse werden sofort nach der Auszählung auf der Großleinwand zu sehen sein.

Gemeinsam mit anderen Interessierten kann man in der Halle sofort die Ergebnisse diskutieren und bewerten. Wobei sicherlich das Spannendste erst zum Schluss kommen wird, denn die Wahlhelfer sind gehalten, der Europawahl den Vorrang vor der Bürgermeisterwahl zu geben. Zunächst werden also die umfangreichen Stimmzettel für die EU-Wahl ausgewertet, dann erst die Umschläge für die Stimmen der vier Bürgermeisterkandidaten geöffnet.

11 099 Münsterer Wahlberechtigte sind morgen stimmberechtigt, einen Nachfolger für Walter Blank (CDU) ins Amt des Bürgermeisters zu wählen, der vor sechs Jahren mit 61,6 Prozent im Amt bestätigt worden war und nun nicht mehr antritt. Ins Rennen gehen Udo Beutler (CDU), Gerald Frank (SPD), Gerhard Bonifer-Dörr (ALMA) und der parteilose Sascha Hollmann. Alle vier Kandidaten stellten wir ausführlich in Homestorys, per Satzbeendespiel und mit ihren politischen Programmen vor.

Interessant dürfte die Wahlbeteiligung in Münster sein. Für die vergangenen Bürgermeisterwahl lag sie 2008 bei 48,25 Prozent recht niedrig, allerdings gab es damals auch nur zwei Kandidaten, neben Amtsinhaber Blank stellte sich Manfred Löbig (SPD) dem Votum. Er erreichte 38,4 Prozent. In jedem Fall dürfte die Europawahl in puncto Beteiligung in Münster von der gleichzeitigen Wahl des Rathauschefs profitieren. Erreicht morgen keiner der vier Kandidaten die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen, gibt es am Sonntag, 15. Juni, eine Stichwahl. Ihr stellen sich die beiden Bewerber, die morgen am besten abschneiden. Für Speis und Trank in der Kulturhalle sorgt das Café Kulturterrasse.

tm

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare