Oper Frankfurt ausgelastet wie noch nie

+
Die Oper Frankfurt jedenfalls kann sich über mangelnden Publikumszuspruch nicht beklagen.

Frankfurt - Von wegen aussterbende Gattung: Die mehrfach ausgezeichnete Oper Frankfurt jedenfalls kann sich über mangelnden Publikumszuspruch nicht beklagen.

In der laufenden Spielzeit liege die Auslastung bei 86,84 Prozent, berichtet die Oper heute. Das sind knapp 17 Prozentpunkte mehr als in der ersten Saison des Intendanten Bernd Loebe 2002/03. Die Zahl der Abonnements stieg seither um knapp 40 Prozent.

Der Intendant freut sich vor allem, dass nicht nur Kassenschlager wie „Walküre“ oder „Zauberflöte“ gut angenommen. Ebenfalls beliebt seien auch „auch Opern abseits des Kernrepertoires“.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare