Die Rache einer geliebten

+

Die Bühnenschauspielerin Anna Kalman (Ingrid Bergman) hat in dem Diplomaten Philip Adams (Cary Grant) endlich den Mann ihrer Träume gefunden. Sie beginnt eine Affäre mit ihm, obwohl er verheiratet ist. Von Kartrin Diel

Zumindest lässt er das die ahnungslose Anna glauben. In Wahrheit will Philip jedoch bloß sein Junggesellendasein nicht aufgeben. Als Anna die Wahrheit herausfindet, sinnt sie auf Rache... Wie Ingrid Bergman sich auf ihrem Bett räkelt und Cary Grant mit den Worten „Ich habe Kopfschmerzen“ auf Distanz hält, gehört zu den großartigsten Szenen des Films und macht nahezu alle modernen Beziehungskomödien überflüssig. Was waren das noch für Zeiten, als Schauspieler sich nicht hinter Spezialeffekten verstecken konnten, sondern allein mit ihrem gottgegebenen Talent – und ein bisschen natürlich auch mit ihrer Schönheit – überzeugen mussten. Nach Darstellern vom Format eines Cary Grant oder einer Ingrid Bergman muss man heutzutage leider lange suchen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare