Reaktionär

Die Zeiten sind härter geworden. Selbst in Bayreuth, wo das Publikum seinen Unmut schon mal in Fäkalsprache artikuliert. Es muss nicht immer ein Handy-Ton sein. Von Klaus Ackermann

Ausgerechnet zum silbrig klingenden Streichervorspiel des „Lohengrin“ therapierte ein Gast seinen Räusper-Reiz unverschämt laut, was Sitznachbarn zu ebensolchem Protest veranlasste. Und mittendrin (!) buhte eine einsame Dame, Neuenfels’ Rattenplage offenbar überdrüssig – allemal Shocking am Grünen Hügel. Da zauberte freilich ein kleines Missgeschick ein Lächeln ins Rund. Eine Chor-Dame im bonbonfarbenen Cocktailkleid hatte den Rattenschwanz vergessen, den ihr eine Kollegin ansteckte. Wer weiß, vielleicht war das sogar ein Regieeinfall von Neuenfels.

Lesen Sie hierzu auch unseren Hauptartikel: Herr der Ratten

Schier endlos schien der Beifall für Lohengrin Klaus Florian Vogt und Elsa Annette Dasch, darob zu Tränen gerührt. „Pure Schauspielerei“, kommentierte die mit Opernglas bewaffnete Nachbarin. Das hat die gute Annette jetzt von ihrem telegenen „Dasch-Salon“. Und: Die Zeiten sind härter geworden ….

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Tom Win

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare