Holzfäller und Verkehrszähler im Einsatz

Abbiegespuren an Kreisquerverbindung

+
Büsche und Bäume müssen weg: Der Landesbetrieb Hessen Mobil baut eine Abbiegespur von der Kreisquerverbindung zur B 45.

Rodgau - Auf der Kreisquerverbindung zwischen Jügesheim und Dudenhofen (L 3121) haben die Vorbereitungen zum Bau der beiden neuen Rechtsabbiegespuren begonnen. Holzfäller schnitten gestern Büsche und Bäume an der Dudenhöfer Seite zurück.

Lesen Sie auch dazu:

Radfahrer: Mutprobe auf der Kreuzung

Gleichzeitig fand eine Verkehrszählung statt. Die Rodung schafft Platz für eine zusätzliche Fahrspur von der Kreuzung der Ortsdurchfahrt bis zur Auffahrt auf die B 45 nach Süden. In der Gegenrichtung wird die Kreisquerverbindung ebenfalls breiter, damit Rechtsabbieger nach Jügesheim sich früher einordnen können. Der Landesbetrieb Hessen Mobil will im Frühjahr mit dem Bau der Abbiegespuren beginnen.

Dazu passt auch die Verkehrszählung, die gestern während der Hauptverkehrszeiten stattfand. Zweimal vier Stunden lang führten Studenten Strichlisten. In sieben Kategorien vom Fahrrad bis zum Bus notierten sie alle Fahrzeuge. Die Studenten standen an drei Knotenpunkten: an der großen Kreuzung zwischen Jügesheim und Dudenhofen sowie an den beiden Rampen westlich und östlich der B 45.

Leistungsfähigkeit der Knotenpunkte und Ampeln

Aus diesen Daten ermittelt das Rodgauer Ingenieurbüro Habermehl und Follmann das Verkehrsaufkommen und die Verkehrsströme. Dabei geht es auch um die Leistungsfähigkeit der Knotenpunkte und der Ampeln.

Anhand der Ergebnisse werde über eine Anpassung der Ampelanlage entschieden, sagt Ursula Luh von der Öffentlichkeitsarbeit des Kreises Offenbach. Der Kreis habe auf Vorschlag von Hessen Mobil eine aktuelle Verkehrsuntersuchung in Auftrag gegeben, „weil die letzte Zählung schon ungefähr zehn Jahre zurückliegt“. 

Die zehn lustigsten Schilder im Urlaub

Das sind die zehn lustigsten Schilder im Urlaub

eh

Quelle: op-online.de

Kommentare