Holzhaus nach Öko-Standard

Abrissbagger in Hainhausen schafft Platz

+
Ein markanter Backsteinbau an der S-Bahn-Station Hainhausen gehört bald der Vergangenheit an. Nachdem der Dachstuhl quasi in Handarbeit abgebaut wurde, reißt nun ein Abrissbagger die Wände ein.

Hainhausen - Ein markanter Backsteinbau an der S-Bahn-Station Hainhausen gehört bald der Vergangenheit an. Nachdem der Dachstuhl quasi in Handarbeit abgebaut wurde, reißt nun ein Abrissbagger die Wände ein.

Das Holz im Vordergrund macht die Konstruktion der Innenwände deutlich: Die Balkenkonstruktion mit aufgenagelten Latten war mit Lehm ausgefüllt. Der Abbruch an der Ecke August-Neuhäusel-/Rochusstraße schafft Platz für einen Neubau. Die Brüder Frank und Jörg Vetter aus Obertshausen planen ein ökologisches Holzhaus aus einheimischem Holz, das auch bei der Wärmedämmung die aktuellen Standards erfüllt.

Der Neubau soll in Form und Größe fast genau dem bisherigen Gebäude entsprechen. „Die Baugenehmigung liegt vor“, berichtet Jörg Vetter. Die beiden Bauherren wollen die vier Wohnungen vermieten. (eh) 

Leserbilder: Die schönsten Plätze in Rodgau

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare