Acht Zentner Lebensmittel am Tag

Jügesheim ‐ Schneller als erwartet stellt sich der neu gegründete Verein „Tante Emma“ den erweiterten Herausforderungen und bietet den bedürftigen Familien einen weiteren Einkaufstermin für Lebensmittel an.  Von Bernhard Pelka

Ab 30. August, von 15 bis 17 Uhr, ist auch der Montag „Tante-Emma-Tag“. Die knapp 200 Kunden sind bisher auf die bestehenden fünf Einkaufstermine verteilt worden, so dass kein Kunde in der Hintergasse 28 Schlange stehen muss. Weitere Termine sind Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr sowie Freitag 12 bis 14 Uhr.

30 Fahrer und 70 ehrenamtliche MItarbeiter

„Tante Emma“ bedient derzeit rund 500 Personen in der Woche. Dazu leisten knapp 30 Fahrer täglich eine logistische Meisterleistung, indem sie rund acht Zentner frische Lebensmittel von den Lieferanten abholen. Weitere 70 ehrenamtliche Mitarbeiter sorgen für eine reibungslose Verteilung. Die frische Ware wird von einem engagierten Küchenteam sortiert und in die Regale gestellt.

Zum Schulanfang konnten 14 als bedürftig geltende Kinder ein „Einschulungsüberraschungspaket“ in Empfang nehmen, das gemeinsam mit Rewe geschnürt wurde. Ein Dutzend Lebensmittelfilialisten, Großmärkte, Händler und landwirtschaftliche Erzeuger unterstützen „Tante Emma“. Derzeit kocht das Marmeladenteam „Latwersch“ aus Zwetschen und Brei von gespendeten Äpfeln.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

Kommentare