Müll in Dudenhofen

Ärger über gelbe Säcke

Dudenhofen - Ärgernis über die Feiertage: Bei der Abfuhr der „Gelben Säcke“ gab es vor Weihnachten eine Panne in Dudenhofen. Die für Samstag angekündigte Abfuhr klappte nur teilweise. An der Ortsdurchfahrt und westlich davon blieben Säcke und Tonnen stehen.

Auch gestern ließ sich nicht klären, wann die Abfuhr denn nun erfolgt. „Maßlos verärgert“ zeigt sich Karl-Heinz Kühnle, der für die CDU im Ortsbeirat sitzt: „Ich habe 30 Säcke von meinem Mietshaus wieder in den Garten geschafft. Sie waren teilweise aufgerissen, weil sie ja sehr dünn sind. Durch den starken Wind flog alles durch die Gegend.“

Gleich am Montag wollte Kühnle reklamieren, wie er berichtet. Die Service-Telefonnummer der Entsorgungsfirma Veolia Umweltservice sei an Heiligabend jedoch nicht besetzt gewesen. Auch gestern habe ihm dort niemand sagen können, wann denn nun die Verpackungsabfälle in Dudenhofen abgeholt werden.

Auch die Anfragen unserer Zeitung liefen bei Veolia ins Leere. Der Pressesprecher in Hamburg war nicht zu erreichen. In der Regionalniederlassung in Eichenzell-Welkers (Rhön) lief eine endlose Warteschleife. Veolia sammelt die Leichtverpackungen im Auftrag des Dualen Systems. Die Bürger haben für die Entsorgung bereits beim Einkauf der Produkte bezahlt.

eh

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare