Elf Bands auf einer CD

+
Max Konczewski (21) von „Marie Wonder“ im Tonstudio beim Song „One Step Ahead“.

Rodgau ‐ Sie heißen „Lara“, „Milchmädchen“ oder „Fausst“: Elf Rodgauer Rockbands sind auf einer gemeinsamen CD vertreten, die im Mai erscheint. Der Titel ist Programm: „Rodgau Rocks“. Von Ekkehard Wolf

So ein Projekt gab es in Rodgau noch nie, da sind sich die Initiatoren einig. Der Tonträger stellt die Bandbreite der aktuellen Rock- und Popszene in der Stadt dar. Die Stilrichtungen reichen vom Softpop bis zum Hardrock. Alle Songs sind eigene Kompositionen.

Die Idee zu diesem „Sampler“ stammt von Oliver Kreuzwieser, der in Jügesheim ein Tonstudio betreibt: „Es gibt viele Bands, die vom Budget her nicht die Möglichkeit haben, professionelle Aufnahmen zu machen.“ Beim Impuls-Kulturverein stieß Kreuzwieser auf offene Ohren. „Wir wollten es bewusst nicht als reines Nachwuchsprojekt anlegen“, sagt Impuls-Vorsitzender Frank Redemann: „Musikalischer Nachwuchs ist sicherlich dabei, aber auch ein paar Größen, die überregional bewiesen haben, was sie können.“

Delia Hagenau (19) ist mit ihrer Band „Marie Wonder“ auf der CD „Rodgau Rockt“ vertreten.

Interessierte Bands suchten die Impuls-Leute über private Kontakte. Gefragt waren ausschließlich eigene Stücke, „obwohl es auch sehr gute Coverbands gibt“, so Redemann. Außerdem sollten die Bands aus Rodgau sein. „Wir mussten auch darauf achten, dass die Qualität stimmt“, betont Kreuzwieser. Bürgermeister Alois Schwab zog Sponsoren an Land, Youngsil Kwon-Schwab gestaltete das Titelbild und das Tonstudio machte einen besonders günstigen Preis.
Von Ende Oktober bis Mitte Dezember nahmen die Bands an der Eisenbahnstraße ihre Songs auf. Manche waren zum ersten Mal in einem professionellen Tonstudio. „Da ist auch viel Psychologie dabei, um den Künstlern die Spannung zu nehmen“, plaudert Oliver Kreuzwieser aus dem Nähkästchen. Das Abmischen der Songs zog sich von Januar bis März hin, so, wie es seine anderen Projekte erlaubten. Vor zwei Wochen ging die CD in Produktion.

Natürlich können auf einem solchen Sampler nicht alle Bands vertreten sein. Nicht nur die „Rodgau Monotones“ fehlen, sondern auch ein paar weniger bekannte Bands. Aber wer sagt denn, dass diese CD eine einmalige Sache sein soll? Der Hinweis „Vol. 1“ im Titel lässt eine Fortsetzung erwarten.

Fakten

  • Mit einem Konzert am 15. Mai um 19 Uhr in der Aula der Georg-Büchner-Schule wird die CD „Rodgau Rocks Vol. I“ vorgestellt. Sieben der elf Bands wirken mit. Eintritt: Vorverkauf acht, Abendkasse zehn Euro.
  • Die Bands: Lara, Marie Wonder, Christian Neurath, December Rain, Herrngarten, Fausst, Mezzina, Thoughts Inc, Myris, The New Members, Milchmädchen.
  • Die CD ist für 9,90 Euro unter www.impuls-kultur.de, über die Bands und in örtlichen Geschäften erhältlich.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare