Baustoffwerke ausgezeichnet

Dudenhofen - (eh) Die hessische Landesregierung hat die Rodgauer Baustoffwerke als „Unternehmen des Monats April“ ausgezeichnet.

Die Firma unterstützt seit 2006 das Projekt „Schulen für Afrika“ des Kinderhilfswerks Unicef. „Unternehmer wie Rudolf Dombrink sorgen dafür, dass auch die Ärmsten der Armen eine Bildungschance und damit die Aussicht auf eine bessere Zukunft bekommen“, lobt Regierungssprecher Dirk Metz.

Bei einer Schülermalaktion auf der Messe „Bau 2009“ in München kamen 10 000 Euro für das Afrika-Projekt zusammen. Letztes Jahr hatte die Firma unter dem Motto „Stein für Stein, Tag für Tag“ zwei Monate lang an jedem Tag für das Afrika-Projekt gespendet, an dem ein Porit-Stein in Deutschland verkauft wurde. 30 000 Euro wurden an Unicef-Botschafterin Bärbel Schäfer übergeben.

Mit Spenden aus Deutschland hat das Kinderhilfswerk im südlichen Afrika mehr als 600 Schulen gebaut oder in Stand gesetzt. An 446 Schulen sorgte Unicef für Trinkwasseranschluss, baute Latrinen und Waschgelegenheiten. Mehr als 800 000 Kinder haben dadurch ein zukunftsfähiges Lernumfeld erhalten, rund 60 000 Lehrer haben an Fortbildungen teilgenommen. Baustoffwerke-Geschäftsführer Rudolf Dombrink: „Diese Aktion begeistert uns, weil sie Zukunft garantiert und weil sie konkret mit dem Bauen verbunden ist.“

Die Auszeichnung „Unternehmen des Monats“ wird seit 2005 vergeben. Mehr im Internet unter www.engagiertes-unternehmen.de.

Quelle: op-online.de

Kommentare