Beim Theaterabend hat‘s gefunkt

+
Goldene Hochzeit im Hause Rühl: Helmut und Hilde Rühl aus der Goethestraße sind aus dem Dudenhöfer Vereinsleben nicht wegzudenken.

Dudenhofen ‐ Heute feiern Helmut und Hilde Rühl Goldene Hochzeit. Vor 50 Jahren vor dem Standesbeamten das Jawort gegeben, traute tags darauf am 20. Februar 1960 Pfarrer Otto Flöring die beiden in der evangelischen Kirche. Von Andreas Pulwey

Zur Feier des Tages hebt das Jubelpaar heute die Sektgläser gemeinsam mit Familie, Freunden, Bekannten und Gästen beim Empfang im Bürgerhaus. Die Eheleute Rühl lassen sich getrost als ein Stück Dudenhofen bezeichnen. Geboren in Darmstadt, kam Helmut Rühl (72) 1944 nach Dudenhofen. Seit seinem 17. Lebensjahr ist der gelernte Waldfacharbeiter in Vereinsvorständen aktiv: 23 Jahre Wehrführer bei der Feuerwehr Dudenhofen, fünf Jahre der erste Stadtbrandinspektor von Rodgau und 16 Jahre stellvertretender Kreisbrandinspektor.

Darüber hinaus war Helmut Rühl zweiter Vorsitzender des Wanderclubs Edelweiß und des Partnerschaftsvereins sowie neun Jahre Vorsitzender der IGEMO. Dabei verdiente er 31 Jahre seine Brötchen als Hausmeister der Freiherr-vom-Stein-Schule, immer unterstützt von seiner Gattin.

Terminkalender der Eheleute Rühl ist gut gefüllt

Hilde Rühl (71) geht seit 44 Jahren zur Gymnastik beim TSV, ist aktiv in der kirchlichen Frauenhilfe und bekleidete drei Wahlperioden lang im Kirchenvorstand und zwei Wahlperioden in der Synode diverse Ämter. Bis heute ist der Terminkalender der Eheleute Rühl gut gefüllt: Wandern, reisen und wöchentliche Fahrten in die Sauna und das Thermalbad Bad König wechseln sich ab mit den Ehrenämtern. Zweiter Vorsitzender des „Förderkreises für Kulturelle Projekte“, Landschaftsbeobachter und Ehrenvorsitzender der Dudenhöfer Wehr und der des Kreises nehmen Zeit in Anspruch. Außerdem spielt Helmut Rühl in Darmstadt Theater. Und genau dabei haben sich die beiden kennen gelernt - beim Theaterabend im Wanderclub Edelweiß.

Morgen besuchen Helmut und Hilde Rühl um 11 Uhr den Gottesdienst in der evangelischen Kirche, gemeinsam mit ihren Töchtern Sieglinde und Ulla.

Quelle: op-online.de

Kommentare