Schülerin organisiert Benefiz-Gala

Rodgau - (eh) Eine bunte Benefiz-Gala mit Tanz, Gesang und Einradfahren geht am Freitag, 17. April, um 19 Uhr im Bürgerhaus Nieder-Roden über die Bühne. Der Erlös ist für Jan-Körner (23) aus Obertshausen bestimmt, der nach einer schweren Hirnhautentzündung beide Unterschenkel verloren hat.

Die 16-jährige Schülerin Anne Grimm hat den Abend gemeinsam mit ihrer Mutter Andrea organisiert. „Das Schicksal von Jan Körner, dem Freund einer Freundin, hat mich sehr berührt“, sagt Anne Grimm, die die 11. Klasse der Claus-von-Stauffenberg-Schule besucht. Mit ihrer Idee einer Benefizveranstaltung stieß sie auf offene Ohren.

Ihre Ballettlehrerin Sim Aktel und die Freundinnen aus der Ballettschule in Dietzenbach sicherten gleich ihre Unterstützung zu. Auch zwei Rodgauer Vereine machen mit. Die erfolgreiche Tanzformation „Footloose” der TGM SV Jügesheim tritt ebenso auf wie die Einradfahrer „Smiling Faces“ des TSV Dudenhofen, die mit ihrer Gruppenkür „Aladdin” vor knapp drei Wochen Deutsche Juniorenmeister wurden.

Insgesamt 60 Tänzerinnen wirken an dem bunten Programm mit. Zu ihnen zählt auch die brasilianische Tanzgruppe „Corpo e Arte” aus Dietzenbach mit heißen Rhythmen. Zwei Gesangsduos setzen musikalische Akzente. Runa Rosina Menges und Crow Hocean aus Frankfurt singen zur Gitarre Lieder von Michael Jackson, Sly Stone und Maroon 5. Marie-Angel Hentcho und Nicolai Merz aus Rodgau sorgen mit den Songs „Say ist’s possible” von Terra Naomi und „If a song could get me you“ von Marit Larsen für Stimmung. Melanie Gröpl führt durch das Programm.

Fakten:

Eintrittskarten gibt es für sechs (ermäßigt fünf) Euro in der Gaststätte „Sowiso“ und vormittags im Bauernhof Keller in Hainhausen. An der Abendkasse kostet der Eintritt einen Euro mehr.

Spenden: Konto 876, BLZ 505 613 15, VVB Maingau, Stichwort Jan Körner.

Viele Sponsoren, Freunde und Helfer ermöglichen ein abwechslungsreiches Büfett. Nach den Bühnendarbietungen klingt der Abend bei einer Aftershow-Party aus. Auch Jan Körner, der bei seiner Freundin in Hainhausen lebt, will bei der Benefiz-Gala anwesend sein. Der Erlös der Veranstaltung soll dazu beitragen, die finanziellen Folgen der Krankheit zu bewältigen. So stehen noch die Anschaffung von Prothesen und der Umbau des Autos bevor. Das Schicksal des jungen Mannes hatte bereits Ende letzten Jahres eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Doch auch jetzt ist noch jeder Euro willkommen. Für Überweisungen auf das Spendenkonto stellt der Malteser Hilfsdienst bei Bedarf Spendenquittungen aus.

Quelle: op-online.de

Kommentare