Besserer Service für Migranten

Jügesheim - (bp) In ihrer monatlichen Diskussionsreihe führt die CDU-Bürgermeisterkandidatin Anette Schweikart-Paul jeweils samstags Gespräche mit Gruppen aus Bürgerschaft und Politik - zuletzt mit dem Ausländerbeirat.

Dazu hatten sich Interessenten vor dem CDU-Kommunikationsbüro in der Vordergasse eingefunden und diskutierten mit Schweikart-Paul über die Umsetzung des Integrationskonzepts und die Frage, wie eine Anlaufstelle für Fragen, Probleme, Angebote und Möglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund geschaffen werden könne.

„Ich kann mir eine solche Anlaufstelle zum Beispiel im Bürgerbüro vorstellen“, sagt die Kandidatin. „Wir haben aber leider noch keine Personalstelle dafür geschaffen. Es geht aber nicht, dass der Vorsitzende des Ausländerbeirats solche Aufgaben ehrenamtlich erledigt.“ Das kommunale Wahlrecht für Ausländer war ebenfalls ein Thema. Auch Sprachkurse und Bildungsmöglichkeiten im Kinder- und Jugendbereich boten Gesprächsstoff.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare