Ergebnisse des Fahrradklimatests

Bilder: Rodgau muss bei Fahrradfreundlichkeit nachbessern

Fahrradklima Rodgau
1 von 23
Vorbildlich: Solche Fahrrad-Piktogramme wünscht sich der ADFC auf allen Radwegen im Stadtgebiet.
Fahrradklima Rodgau
2 von 23
Vorbildlich: Solche Fahrrad-Piktogramme wünscht sich der ADFC auf allen Radwegen im Stadtgebiet.
Fahrradklima Rodgau
3 von 23
"Fahrradfahren macht Spaß" meint die Mehrheit der Umfrageteilnehmer. Das Foto zeigt eine Brücke an der S-Bahn-Unterführung Alter Weg.
Fahrradklima Rodgau
4 von 23
An Pollern, wie hier am Puiseauxplatz, kann man als Fahrradfahrer schon mal hängenbleiben.
Fahrradklima Rodgau
5 von 23
Viele Einbahnstraßen sind für Fahrradfahrer in beide Richtungen freigegeben. Dafür gab's im Fahrradklimatest eine gute Note.
Fahrradklima Rodgau
6 von 23
Falschparker an der Alfred-Delp-Straße in Hainhausen: Aus Angst um ihren linken Außenspiegel parken Autofahrer regelmäßig zu weit rechts. Damit behindern sie den Fahrradverkehr. Der Radweg neben der Münchhausenschule hat ohnehin nur die Mindestbreite.
Fahrradklima Rodgau
7 von 23
Spur von schlechtem Gewissen: Falschparker auf einem Radweg an der Borsigstraße.
Fahrradklima Rodgau
8 von 23
Klare Trennung: Links der Radweg, rechts der Bürgersteig - und ganz links die Fahrbahn der Nieuwpoorter Straße. Leider ist dieser Fahrradweg nur 200 Meter lang.
Fahrradklima Rodgau
9 von 23
Sogenannte Angebotsstreifen für Fahrradfahrer sind auf der Wilhelm-Leuschner-Straße in Hainhausen markiert. Wenn dort kein Radler fährt, dürfen Autos die gestrichelte Linie überfahren.

Beim Fahrradklimatest des ADFC hat die Stadt Rodgau mit der Schulnote 3,6 abgeschnitten. Neben positiven Seiten benennt die Umfrage auch einige Kritikpunkte.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare