Bildungsmesse ein Magnet

Nieder-Roden ‐ So oft kommen Hessen-Minister nicht nach Rodgau. Zur Bildungsmesse war dies gleichwohl der Fall. Kultusminsterin Dorothea Henzler eröffnete die Schau in der Sporthalle, der Heinrich-Böll-Schule und auf dem Freigelände dazwischen. Von Bernhard Pelka

Dabei pries die Ministerin nach der Begrüßung durch Stadtrat Michael Schüßler die Einzigartigkeit der Veranstaltung und betonte, wie wichtig diese Vernetzung der verschiedenen Angebote sei.

Danach nahm sich die Ministerin mehr als eine Stunde lang Zeit für einen Rundgang. Station machte sie unter anderem bei mittelständischen Ausbildungsbetrieben und bei der Schulsozialarbeit. Einen Tee nahm sie am Stand des Türkischen Elternvereins.

Mehr Bilder der Bildungsmesse:

Bildungsmesse ein Magnet

Noch nie war die Informationsbörse so umfangreich gewesen wie am vergangenen Samstag. Mit 106 Ausstellern erzielte der Veranstalter, das städtische Forum „Rodgau bildet Zukunft“ einen absoluten Spitzenwert. 180 Berufe stellten sich vor, die Uni Gießen war dabei, Fachhochschulen und zahlreiche andere Bildungsträger.

Hunderte Schüler drängten sich an den Info-Ständen und knüpften persönliche Kontakte. Viele Jugendliche arbeiteten gewissenhaft ihre Fragebögen ab, die sie offenbar im Unterricht für diesen Besuch vorbereitet hatten. Spaß machte es einigen auch, am Stand des Gewerbevereins Rodgau GHD ein Autogramm von Topmodel Jennifer Hof aus Jügesheim zu ergattern.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pelka

Mehr zum Thema

Kommentare