Björn Bürger singt Rio-Reiser-Songs

+
Björn Bürger erinnert musikalisch an Rio Reiser.

Jügesheim (eh) ‐ Ein Konzert zu Ehren von Rio Reiser veranstaltet der Impuls-Kulturverein am Samstag, 9. Januar, in der Aula der Georg-Büchner-Schule. Björn Bürger präsentiert die Songs des „Königs von Deutschland“.

Am 9. Januar hätte Rio Reiser (bürgerlich Ralph Christian Möbius), der lange in Nieder-Roden lebte, seinen 60. Geburtstag gefeiert. Der Sänger, Musiker, Komponist, Texter und Schauspieler starb jedoch bereits 1996.Durch die Songs von Rio Reiser hat Björn Bürger das Klavierspielen gelernt. Mit 14 Jahren fing er damit an. Sein erstes Stück am Klavier hieß „Langeweile“.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es für sieben Euro bei Sport Manus, in der Jügesheimer Bücherstube und in der Gaststätte „Sowiso“. Abendkasse: zehn Euro.

Aus dem Denkmal für Rio Reiser, das bereits zum zehnten Todestag im Gespräch war, wird auch zum 60. Geburtstag nichts. Nieder-Rodens Ortsvorsteher Steffen Hartmann hatte letztes Jahr für Schlagzeilen gesorgt, weil er sich trotz CDU-Parteibuch für eine Erinnerung an den Sänger der Protest- und Hausbesetzerszene („Macht kaputt, was euch kaputtmacht“) eingesetzt hatte. Trotz Finanzkrise steht er noch dazu: „Der Bruder von Rio, Gerd Möbius, ist grundsätzlich bereit sich an der Finanzierung des Denkmals zu beteiligen. Das habe ich Mitte des letzten Jahres dem Magistrat mitgeteilt und es mit der Hoffnung verbunden, dass die Stadt Rodgau nun ebenfalls dazu beiträgt.“

Quelle: op-online.de

Kommentare