Propangasflasche drohte zu explodieren

Feuer zerstört „Hexenhäuschen“

+

Rodgau - Die Feuerwehr Rodgau-Nord wurde am Dienstag um 17 Uhr zu einem Feuer im Wald Richtung Froschhausen gerufen. Passanten, die die Rauchsäule gesehen hatten, nahmen die Brandschützer an der Einsatzstelle in Empfang.

Die als „Hexenhäuschen“ in der Bevölkerung bekannte Holzhütte stand lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr löschte das Feuer schnell. Dabei fanden die Wehrmänner eine Propangasflasche, die zu explodieren drohte. Unter Kühlung der Flasche und mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte das gefährliche Objekt geborgen werden. Ein vor dem Haus sitzender Hydrant erleichterte die Löscharbeiten enorm.

„Zu retten gab es aber nichts mehr. Das Gebäude ist abbruchreif“, bedauert Wehrführer Dieter Horch. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest. Ob es Brandstiftung war, untersucht die Polizei.

bp

Ein erfreulicherer Einsatz: Schaumparty an der Münchhausenschule

Schaumparty an der Münchhausenschule

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare