Drei Autos beschädigt

Bremsmanöver zu spät bemerkt: Unfall auf der B45

Rodgau - Bei einem Unfall kurz hinter dem Tannenmühlkreisel werden gestern Abend drei Autos beschädigt. Ein Mainzer hatte das Bremsmanöver eines Offenbachers zu spät bemerkt.

Gegen 23.15 Uhr gestern Nacht ist ein 44 Jahre alter Mann mit seinem Mercedes auf der B45 in Richtung Hanau unterwegs. Er befindet sich zu diesem Zeitpunkt auf der linken Spur, berichtet die Polizei. Kurz nach dem Tannenmühlkreisel allerdings bremst plötzlich ein 28-jähriger vor ihm fahrender Offenbacher sein Auto. Der Grund: Ein anderer Wagen wechselt zuvor plötzlich die Spur direkt vor den 28-Jährigen. Der Mercedesfahrer bemerkt den Vorfall aber wohl offensichtlich zu spät. Er bremst zwar noch und weicht nach rechts aus - hier stößt er aber gegen einen Wagen, der auf der rechten Fahrbahn unterwegs ist. Direkt danach prallt er zurück auf die linke Spur und kracht gegen den Audi des Offenbachers. Der von der Kollision betroffene Wagen auf der rechten Spur fährt dagegen einfach weiter, so die Polizei weiter.

Verletzt wird bei dem Unfall keiner der Beteiligten, allerdings entsteht ein ziemlich hoher Sachschaden von mindestens 8000 Euro. Die Beamten suchen jetzt nach dem unbekannten Fahrer, dessen Wagen auf der linken Seite ziemlich beschädigt sein dürfte. Zeugen, die etwas vom Unfall mitbekommen haben, sollten sich mit Hinweisen unter der 06183/91155-0 melden. (jo)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion