Rohe Gewalt am Hainhäuser Ortsbrunnen

Vandalen demolieren Brunnen im Wingertsgrund

+

Hainhausen - Mit roher Gewalt haben Unbekannte den Hainhäuser Ortsbrunnen an der Straße „Zum Wingertsgrund“ teilweise demoliert, wie der frühere Ortsvorsteher Ewald Simon berichtet.

Der Holzpfosten, durch den bisher das Wasser in den Brunnen strömte, wurde umgeworfen. Der Pfosten war allerdings am unteren Ende morsch. Erst vergangenes Jahr hatten Jugendliche aus dem Qualifizierungs- und Beschäftigungsprojekt „Rodgau 16 plus“ das hölzerne Dach und die Stützpfeiler aufgearbeitet und neu versiegelt. Der Brunnen wurde 1976 aufgestellt, als Hainhausen noch eine selbstständige Gemeinde war. (red)

Archivbilder

Bilder: Vandalen zerstören Bücherzelle

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.