Mehr aktive Leser

Stadtbücherei ist im Aufwind

+
Die Stadtbücherei Jügesheim zieht in die Ludwigstraße 58 bis 60 um. Porträts von Lesern sollen dann die Fenster schmücken.

Rodgau - Die Stadtbüchereien werden mehr und mehr zu Medienzentren der Stadt. Die Entwicklung zeigt erste Erfolge: Mit der Anzahl der Leser und der Ausleihen geht es steil bergauf. Die Bücherei Nieder-Roden wird erweitert und die Bücherei Jügesheim zieht in einen Neubau.

Auch räumlich tut sich etwas: Die Bücherei Nieder-Roden wird um 100 Quadratmeter erweitert und die Bücherei Jügesheim zieht in einen Neubau um. Für die Gestaltung der Fenster werden nun Fotomodelle gesucht.

Die Ausleihzahlen sind im vergangenen Jahr stark gestiegen, in Jügesheim um 30 Prozent und in Nieder-Roden sogar um 75 Prozent. Es geht weiter bergauf - allein seit Jahresbeginn um 19 Prozent. 72 000 Bücher und andere Medien haben die Rodgauer Leser letztes Jahr entliehen. Darin sind rund 13 000 Ausleihen von Internetmedien („Onleihe“) enthalten. Ende 2012 hatte die Stadtbücherei 1 526 aktive Leser, ein Fünftel mehr als ein Jahr zuvor. Büchereileiterin Nicole Köster hat sich zum Ziel gesetzt, ein Zehntel der Bürger, also 4 500, als aktive Leser zu gewinnen.

Veranstaltungen für ältere Leser

Neben Angeboten für die Jüngsten (Bilderbuchkino, Bücherzwerge) soll es in Zukunft auch Veranstaltungen für ältere Leser geben. Raum dafür bietet die Erweiterung der Stadtbücherei Nieder-Roden am Puiseauxplatz. Diese Bücherei wird um die 100 m² große Hausmeisterwohnung erweitert. Im ehemaligen Wohnzimmer ist Platz für Lesungen und Präsentationen mit bis zu 40 Zuhörern, wenn man die Rollregale beiseite schiebt. Außerdem erhält die Bücherei einen Computerraum mit drei Internet-Arbeitsplätzen, ein Büro für die Angestellten und eine Küche. Dieser neue Teilbereich wird am Donnerstag, 2. Mai, eröffnet.

Die Bücherei Jügesheim zieht bald von der Alten Schule in das Ladengeschäft unter den neuen Sozialwohnungen in der Ludwigstraße 58 bis 60 um. In den hellen, barrierefreien Räumen wird auf 167 m² mehr Platz für die Leser sein. So wird es eine Kinderecke mit Kinderburg, eine Jugendecke und einen Rechercheraum mit Sachbüchern und drei Computern geben. Für die Besucher werden eigene Sanitäranlagen und eine Behindertentoilette zur Verfügung stehen.

Die Öffnungszeiten bleiben zunächst gleich. Allerdings will Nicole Köster auf Wunsch vieler Leser nach den Sommerferien jeweils an einem Tag der Woche an beiden Standorten vormittags für drei Stunden öffnen.

Foto-Shooting von Rodgauer Lesern für die neue Bücherei

Für die Gestaltung der neuen Bücherei Jügesheim hat sich der städtische Fachbereich für kommunales Bildungsmanagement überlegt, die Fenster mit den Gesichtern von Rodgauer Lesern zu schmücken. Dazu findet am 17. Mai ab 14 Uhr in der Ludwigstraße 58 bis 60 ein Foto-Shooting statt. Leserinnen und Leser jeden Alters können ihr Lieblingsbuch oder ihren E-Book-Reader mitbringen und sich von einem Profi fotografieren lassen. Eine Jury wählt die besten vier Fotos aus, die dann die Fenster der Bücherei für die nächsten Jahre schmücken sollen. Wer beim Foto-Shooting mitmachen will, sollte sich bei Nicole Köster unter 693-3322 oder per E-Mail an nicole.koester@rodgau.de anmelden. Einige Tipps: Die Kleidung sollte nicht zu modern, zu freizügig und zu schrill sein. Wer Make-Up wünscht, sollte dafür selbst sorgen. Jeder bekommt sein Bild in digitaler Form oder als Abzug als Erinnerung mit.

jg

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare