Auf der Bühne daheim

+
Sebastian Mahr

Jügesheim (lö) ‐ Sebastian Mahr, dessen närrische Karriere 1991 als kleiner grüner Drache bei der Tanzgruppe „Minkas“ einen tapsig-süßen Anfang nahm, ist Träger des Förderpreises der Giesemer Fastnacht 2009.

Der heute 21-Jährige legte das hin, was Lothar Mark eine „mustergültige Laufbahn“ in den Reihen der TGS-Karnevalisten nannte: Junggugisheimer, Jugendelfer, Jugendprinz, Guggemusiker, und, und, und...

Die Bühne ist längst seine Heimat geworden“, sagte Mark, der den Preis zusammen mit seiner Frau Elfriede gestiftet hat. Gemeint war nicht nur die Narrenbühne. Sebastian Mahr spielt bei der TGS-Theatergruppe „Bühnenreif“ mit und musiziert in einer Band.

Kirchgänger kennen Sebastian Mahr als Leiter der gut 50 Messdiener der St. Nikolaus-Gemeinde. Durch sein Vorbild könne er Jüngere, Gleichaltrige und Ältere motivieren, lobte Mark und listete gleich neun Tugenden auf: Disziplin, Konsequenz, Ehrlichkeit, Sozialkompetenz, Zuverlässigkeit, Treue, Loyalität, Verantwortungs- und Hilfsbereitschaft. Und seine Ausbildung zum Mechatroniker schloss Sebastian Mahr als Jahrgangsbester mit „summa cum laude“ ab.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare