Bunte Gemüsegesichter auf den Pausebroten

+
Phantasievolle Gemüse-Frischkäse-Kreationen haben die Kinder der Klasse 2b auf ihre - natürlich vollwertigen - Frühstücksbrote gezaubert.

Hainhausen (eh) ‐ Vollkornbrot statt Toast, Paprika statt Müsliriegel und Frischkäse statt Nutella: Gesundes Frühstück stand für die 364 Kinder der Münchhausenschule auf dem Stundenplan.

Voller Begeisterung schnippelten die Grundschüler Karotten, Paprika, Kohlrabi und Salatgurken. Mit Frischkäse als Unterlage und Kresse als Verzierung entstanden daraus kunterbunte Pausenbrote.

Gesichter waren als Motive besonders beliebt: Zwei Möhrenscheiben als Augen, ein Radieschen als Nase und ein Streifen Paprika als Mund - fertig. „Guckt mal, ein Clown!“ rief Sarah in der Klasse 2b: mit dicker weißer Schminke (Frischkäse) im Gesicht und einem breiten grünen Mund mit wulstigen Lippen aus Gurke.

„In unserer Klasse achten die Eltern sowieso auf ein gesundes Frühstück“, berichtet Lehrerin Regine Klingenberg. „Viele Kinder bekommen es zu Hause offenbar fix und fertig hergerichtet, wenn man sieht, wie sie mit dem Messer umgehen. Aber das wird schon noch!“

Der Rotary-Club Rodgau will mit der Aktion „Gesunde Kids“ auch in Hainhausen eine nachhaltige Entwicklung anstoßen. Melanie Schaub und Dr. Hans-Georg Jester erlebten ermutigende Reaktionen der Kinder. Auf Fragen wie: „Wer isst gern Obst und Gemüse?“ flogen viele Hände hoch. Dass Limonade schädlich ist, wissen die meisten Münchhausen-Kinder genau. Das gilt auch für braune Brause mit Koffein: „Ich darf nur zwei Mal im Jahr Cola trinken“, meldete sich ein Schüler selbstbewusst. Seine Mitschüler quittierten die Wortmeldung mit Beifall - zwar zaghaft, aber immerhin.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare