CDU sucht neuen Vorsitzenden

+
Dr. Bernhard Knaf.

Rodgau (eh) - An der Spitze des CDU-Stadtverbandes Rodgau zeichnet sich eine personelle Änderung ab. Vorsitzender Dr. Bernhard Knaf will nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren. Die Mitgliederversammlung ist für den 8. Februar angesetzt.

Dr. Knaf begründete diesen Schritt am Mittwoch vor Ortsverbandsvorsitzenden und Parteivorstand mit seiner zunehmenden beruflichen Belastung. Als Geschäftsführer des CDU-Wirtschaftsrats Hessen seien ihm jüngst zusätzliche Aufgaben übertragen worden, die eine verstärkte Reisetätigkeit erforderten.

Er habe in den letzten Wochen Gelegenheit gehabt, in Gesprächen mit Familie und Parteifreunden sein Ehrenamt und seine beruflichen Verpflichtungen gegeneinander abzuwägen. Ergebnis: Der Beruf kollidiere zu sehr mit den Aufgaben des Stadtverbandsvorsitzenden.

Nachfolger wird am 8. Feburar gewählt

Für die CDU Rodgau kam Knafs Rückzug überraschend, wie Pressesprecher Ulrich Jung berichtet. Ein Nachfolgekandidat stehe noch nicht fest. Zur Hauptversammlung am 8. Februar werde eine Kandidatenliste für den kompletten Vorstand vorliegen.

Dr. Bernhard Knaf stand drei Jahre lang an der Spitze des CDU-Stadtverbandes, davor war er zehn Jahre Vorsitzender des Ortsverbandes Nieder-Roden (jetzt Ehrenvorsitzender). Zehn Jahre saß er im Präsidium der Stadtverordnetenversammlung.

Die CDU Rodgau bedauert die Entscheidung. Dr. Knaf habe in seiner Amtszeit dafür gesorgt, „dass die Partei unter anderem nach den Querelen im Zusammenhang mit Ex-Bürgermeister Schwab wieder geschlossen auftritt“, würdigt Fraktionsvorsitzender Clemens Jäger. Dies habe sich besonders während der Wahlkämpfe gezeigt.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare