Transparente Kriterien

CDU will Regeln für Bauplätze

Rodgau - Die CDU fordert Richtlinien zur Vergabe von Baugrundstücken in Rodgau. Einen Antrag mit diesem Ziel hat die Fraktion zur Stadtverordnetenversammlung am 19. März eingebracht.

Er sieht vor, dass der Magistrat Vergaberichtlinien erarbeitet und den Stadtverordneten bis zur Juni-Sitzung vorlegt. Nach Ansicht der Union sollten zukünftig alle Grundstücke in den geplanten Baugebieten aufgrund transparenter Kriterien an die Bewerber vergeben werden. Diese Kriterien soll die Stadtverordnetenversammlung festlegen.
Bei der Entwicklung der Baugebiete durch die Hessische Landgesellschaft (HLG) sei es in den letzten Jahren mehrfach vorgekommen, dass Interessenten „nicht in diesen Gebieten kaufen und bauen durften, da sie die allgemeinen Vergabekriterien der HLG nicht erfüllen konnten“, berichtet Fraktionsvorsitzender Clemens Jäger: „Es ist für uns aber ein untragbarer Zustand, dass in Rodgau ein Unternehmen darüber entscheidet, wer in unserer Stadt bauen und wohnen darf.“ Dies wolle man nun ändern. Nach Überzeugung der CDU sollten allein die gewählten Stadtverordneten entscheiden, wie Bauplätze vergeben werden und nach welchen Kriterien sich die Stadt weiterentwickelt. (eh)

Bilder: Ansturm auf Rodgauer Bildungsmesse

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare