Ein Dach fürs Becken

+
So soll’s werden. Manfred Wassereck vor dem bereits sanierten und abgedeckten Regenüberlaufbecken in Dudenhofen.

Rodgau (bp) - Mit Millionenaufwand macht die Stadt ihre Kanalisation und die Regenüberlaufbecken fit für die Zukunft. 1,1 Millionen Euro verschlingt allein die Sanierung und Optimierung des Regenüberlaufbeckens in Jügesheim nahe der Jet-Tankstelle.

Das derzeit noch offene Speicherbecken erhält bis April 2012 eine Abdeckung aus Glasfaserelementen. Wer wissen möchte, wie dies dann aussieht, kann sich das bereits seit 2009 abgedeckte Becken in Dudenhofen am Hauflerkreisel anschauen. Der Jügesheimer Überlauf ist der letzte von insgesamt sechs großen Überläufen in Rodgau, der ein solches Dach bekommt.

Die Aktion dient der Geruchseindämmung - und ist mithin für Anlieger ein Segen. „Es wird nicht mehr stinken“, verspricht der Stadtwerke-Sachgebietsleiter für Stadtentwässerung, Manfred Wassereck. Das Projekt schließt eine umfassende Betonsanierung mit ein. Risse werden mit Spezialmaterial verpresst, der Beton wird anschließend sorgsam verputzt. Es ist dies die erste Sanierung seit dem Bau des Beckens 1972.

Die Frischzellenkur macht natürlich auch vor Geländern, Einstiegen, Ablaufeinrichtungen und der veralteten Steuertechnik nicht halt. In dem kleinen Betriebsgebäude auf dem Gelände (zu erkennen an der roten Klinkerfassade) hängen aber nicht nur die Schränke mit der Steuer-Elektronik. Dort stehen auf dicken Fundamenten in großer Tiefe auch die Pumpen, die das Abwasser in den Kanal befördern. Auch die Pumpen werden erneuert. Sobald die Hauptarbeiten erledigt sind, rücken schließlich Gärtner- und Landschaftsbauer an, um die Grünflächen und Wege wieder herzustellen.

Derzeit ist auf dem Gelände die Offenbacher Firma Wilhelm Krebs Resorg zu Gange. Sie hätte eigentlich viel früher anfangen wollen, doch der Vogelschutz machte die ursprüngliche Terminplanung zunichte. Auf der Baustelle brütete ein Grünspechtpärchen. Folglich war der Baubeginn von März auf Juni verschoben worden.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare