„Die Leute sind sehr erbost“

Nieder-Roden - (pul) Seit Saisonbeginn gibt es im Strandbad keine ermäßigten Eintrittskarten mehr für Rentner. Viele Sonnenanbeter machen ihrem Ärger Luft. Heute wollen sie eine Petition im Rathaus einreichen.

Franz-Peter Kashofer (Initiator der Unterschriftensammlung): „Die Leute sind sehr erbost. Die meisten können sich die Erhöhung der Eintrittspreise nicht leisten. Die wenigen Tage, die wir hier schönes Wetter haben, wird den Leuten das Leben schwer gemacht.“

Um die 500 Unterschriften hat Franz-Peter Kashofer gesammelt. Über Wochen hinweg konnten sich die Senioren am Badesee in einen Aushang eintragen. Franz-Peter Kashofer ging auch durch die Reihen der Sonnenhungrigen und sprach sie auf seine Initiative an. „Die Nachkriegsgeneration hat viel zum Aufbau Deutschlands beigetragen, und nun so etwas“, begründet er seine Aktion.

Uwe Stenger (65) aus Nieder-Roden: „Die Erhöhung hört sich viel an, aber wenn man es über die Saison rechnet, reduziert sich der Preis bei häufigem Besuch auf einen Euro. Es wurde ein neuer Schwimmmeister eingestellt, der muss bezahlt werden.“

Dass die Petition eine Veränderung hin zu niedrigeren Preisen nach sich zieht, glaubt Kashofer hingegen nicht. „Aber die Politik soll sehen, dass die Leute es nicht so hinnehmen“, sagt er. Die Stadtverordnetenversammlung hatte im Februar mit 42:1 Stimmen beschlossen, die Eintrittspreise zu erhöhen und die Rentner-Ermäßigung abzuschaffen.

Anneliese Wüst aus Nieder-Roden: „Es ist eine Unverschämtheit. Eine Anhebung peu à peu wäre angebracht, aber gleich um 178 Prozent ist eine Schweinerei. Manche Besucher von außerhalb habe ich seitdem nicht mehr gesehen, bei denen kommt noch der Sprit dazu.“

Im Bürgerbüro oder in den Anlaufstellen der Stadtteile zahlte ein Ruheständler für die Saisonkarte im letzten Jahr 18 Euro. Jetzt sind dafür 50 Euro zu berappen. Bei der Tageskarte müssen Rentner eine Steigerung von einem auf drei Euro verkraften.
Nicht nur Senioren müssen tiefer in den Geldbeutel greifen. Alle Tageskarten sind 50 Cent teurer geworden. Erwachsene bezahlen jetzt drei Euro, Kinder, Jugendliche und Behinderte 1,50 Euro.

Jürgen Kraatz (70) aus Hainhausen: „Ich fand die Erhöhung heftig, auch wenn es mich mit meinem Schwerbehindertenausweis nicht persönlich betrifft. Vor allem, dass es gar keine Rentner-Ermäßigung gibt, das finde ich nachteilig.“ Fotos (4): Pulwey

Trotz höherer Eintrittspreise sind sich die meisten Besucher in einem einig: Die Badeanlage sei sehr gepflegt und erzeuge das typische Urlaubsgefühl - zwar ohne Palmen und Meer, aber dafür mit Sand, kühlem Wasser und einem Biergarten.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Häsler

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare