Donja Stubica beim Benefizlauf

Rodgau - (eh) Beim 24-Stunden-Lauf „Gemeinsam mit Behinderten“ am 12. und 13. September laufen erstmals Sportler aus der kroatischen Partnerstadt Donja Stubica mit. Vom 11. bis 14. September will der Triathlonverein aus Donja Stubica seine Zelte in Rodgau aufschlagen.

Gemeinsam mit der Turngemeinde Weiskirchen stellt er eine Mannschaft bei der größten sportlichen Benefizveranstaltung der Region. Die Läufer des „Team Donja Stubica“ tragen die Startnummer 41.

Zur Vorbereitung absolvierten die Teilnehmer ein Kurztrainingslager in Kroatien. Lydija Kurelja, die Vorsitzende des Triathlonvereins, hatte eingeladen. Gleichzeitig feierte der Partnerschaftsverein Drustvo Prijatelja Donja Stubica - Weiskirchen sein Sommerfest. Die Gäste wurden so verwöhnt, dass die beim Training verbrannten Kalorien wieder ausgeglichen wurden.

Die Teilnahme am 24-Stunden-Lauf steht für neue, intensivere Begegnungen zwischen beiden Städten. Der Freundeskreis Donja Stubica möchte den deutsch-kroatischen Jugendaustausch neu beleben. Einen guten Anlass bietet ein Fußballturnier im Oktober: Auf Einladung des Fußballvereins NK Stubica fahren je eine Jugendmannschaft der TGM SV Jügesheim und des TSV Dudenhofen nach Kroatien. Mitglieder des Freundeskreises begleiten sie. Auch dabei ist der Triathlonverein aktiv: Für alle Teilnehmer der Fahrt organisieren die Triathleten einen Lauf durch die Innenstadt von Donja Stubica. Auch ein Besuch in Zagreb ist geplant.

Ein kroatischer Abend mit Live-Musik, Tanz und Folkloregruppe findet am 24. Oktober bei der Turngemeinde Weiskirchen statt. Auch am Adventsbummel ist der Freundeskreis vertreten.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

Kommentare