Eierwerfer treffen Rettungswagen

+
Das hätte ins Auge gehen können: Zwei junge Männer haben am Maifeiertag abends Gegenstände auf die Bundesstraße 45 geworfen.

Nieder-Roden (eh) ‐ Das hätte ins Auge gehen können: Zwei junge Männer haben am Maifeiertag abends Gegenstände auf die Bundesstraße 45 geworfen, wie die Polizei berichtet. Sie sollen dabei auf fahrende Autos gezielt haben.

Wenige Minuten nach 19 Uhr traf ein Wurfgeschoss einen Rettungswagen, der unter der Brücke der verlängerten Römerstraße durchfuhr. Die Besatzung des Einsatzfahrzeugs bemerkte einen lauten Schlag und hielt sofort an. Die Sanitäter sahen nach dem Aussteigen zwei dunkel gekleidete junge Männer in Richtung des Waldes zum Don-Bosco-Heim rennen.

Zeugen können sich bei der Polizeistation Heusenstamm, Tel.: 06104 69080, oder beim Polizeiposten Dudenhofen, Tel.: 06106 28280, melden.

Was für ein Gegenstand genau gegen den Rettungswagen klatschte, ist nicht bekannt. Es könnte ein gekochtes Ei gewesen sein. Die Polizei fand davon Spuren, die jetzt ausgewertet werden. Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am 1. Mai gegen 19 Uhr zwei junge Männer auf der Brücke beobachtet oder gesehen, wie sie in den Wald rannten?

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare