Kamen die Einbrecher zurück?

Jügesheim (dm) - Kamen die Täter zum Tatort zurück? Diese Frage stellt sich nun die Kriminalpolizei, nachdem zwei mutmaßliche Einbrecher in der Otto-Hahn-Straße in Jügesheim festgenommen worden sind.

Wie die Polizei berichtet, hatten die Anwohner einer Firma in Jügesheim am späten Montagabend Stimmen im Hinterhof gehört und sofort die Polizei alarmiert. Gegen 23.30 Uhr klickten dann für einen 15- und einen 17-jährigen Jugendlichen die Handschellen. Offensichtlich wollten diese in die dort ansässige Firma einsteigen.

Bereits am Sonntagabend versuchten Einbrecher in diese Firma einzudringen. Hier hatten ebenfalls gegen 22.30 Uhr die Anwohner Geräusche gehört und aus dem Fenster geschaut. An der Gebäuderückseite standen zwei dunkel gekleidete Männer und hebelten gerade ein Fenster auf. Als sie sich aber ertappt sahen, ergriffen die beiden die Flucht: Einer rannte in die Straße Am Speißloch und sein Komplize fuhr auf einem älteren Damenrad in Richtung Haingrabenstraße davon.

Die jungen Männer aus Rodgau mussten mit zur Wache. Nach ausführlichen polizeilichen Maßnahmen wurden die Verdächtigen jedoch entlassen. Auf beide Täter kommen nun Strafverfahren zu.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © AP

Kommentare