Einbrecher in der Grundschule

Nieder-Roden (eh) - Kleine Beute, großer Schaden: Einbrecher haben am Wochenende die Gartenstadtschule heimgesucht, wie die Polizei berichtet. Die Zerstörungen, die sie hinterließen, gehen in die Tausende.

Im Gebäude der Betreuung war am Montag erst einmal Aufräumen angesagt. Zwischen Freitagabend und Sonntagmittag schlugen die Ganoven die erste von drei Glastüren an der rückwärtigen Seite des Betreuungsgebäudes ein. Da diese Tür jedoch von innen zusätzlich gesichert war, gelangten die Gauner erst in den Innenraum, nachdem sie auch eine zweite Glastür eingeworfen hatten.

Drinnen brachen die Langfinger die Tür zum Büro auf, durchwühlten die Schränke und schmissen den Computer auf den Boden. Danach gingen sie in die Küche und den angrenzenden Spindraum. Dort knackten sie die Spinde und entwendeten Bargeld aus der Essenskasse.

Zum Abschluss ihres Diebeszuges hebelten die Einbrecher noch die Tür des so genannten „Lesegartens“ auf. Auch dort hinterließen sie ein großes Durcheinander: Sie durchsuchten die Schränke, bauten das Gehäuse eines Computers auseinander und entwendeten dessen interne Festplatte.

Während die Polizei den Wert der Beute mit wenigen hundert Euro beziffert, schätzt sie den Sachschaden auf rund 7000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise unter der Nummer 069/8098-1234.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Anne Garti/pixelio.de

Kommentare