Rodgauer brechen in Firma ein

Zeuge verhindert Chemikalien-Diebstahl

Rodgau (nb/dr) - Ein aufmerksamer Zeuge hat gestern Abend den Diebstahl teurer Chemikalien verhindert. Der Mann beobachtete, wie ein Fahrzeug mit auswärtigem Kennzeichen auf das Gelände einer bereits geschlossenen Firma fuhr.

Nach Angaben der Polizei beobachtete ein Mann, wie gegen 20.35 Uhr ein Fahrzeug mit einem Kennzeichen aus dem Regensburger Raum auf das Gelände eines Unternehmens im Stadtteil Weiskirchen fuhr. Da die Firma zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen hatte, alarmierte der Zeuge die Polizei.

Als eine Streife auf dem Areal eintraf, luden gerade zwei Männer teure Chemikalien zur Raumentlüftung in den Wagen. Die beiden Ganoven aus Rodgau erzählten den Beamten zunächst, dass sie befugt seien, die Fässer zu verladen. Die Polizisten entdeckten allerdings ein aufgebrochenes Schloss und nahmen die beiden verhinderten Diebe vorübergehend fest. Im Lkw fanden die Beamten zudem einen Bolzenschneider.

Die Verdächtigen mussten mit zur Wache und durften erst nach den polizeilichen Maßnahmen wieder gehen. Fahren mit dem Lastwagen durften sie jedoch nicht mehr. Die Mietdauer des Fahrzeuges war nämlich abgelaufen. Der Laster wird nun von einem Mitarbeiter der Halterfirma abgeholt. Ein Polizeisprecher lobte in diesem Zusammenhang besonders die Aufmerksamkeit des Zeugen, der sofort reagiert hatte, als ihm der Wagen zu der ungewöhnlichen Zeit auf dem Firmengelände aufgefallen war.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare