Generalprobe im Einrad Freestyle

Anmut und Akrobatik auf einem Rad

+
Mit „Ghost“will die Ü15-Gruppe Deutscher Meister werden.

Dudenhofen (pep) - Gelungene Auftritte, bunte Kostüme, liebevolle Bühnenbilder und anspruchsvolle Übungen zeigten die Einradfahrer des TSV Dudenhofen am Sonntag vor voll besetzten Zuschauerrängen.

In der Sporthalle der Claus-von-Stauffenberg-Schule nutzten die Sportlerinnen und Sportler die Präsentation ihrer Küren als Generalprobe vor den Deutschen Meisterschaften im Einrad Freestyle, die vom 21. bis 23. September in Dorsten ausgetragen werden.

Ihre Zuschauer nahmen die überwiegend jugendlichen Einradfahrer mit auf eine Weltreise. Von Deutschland nach Europa und Asien bis in den Weltraum, die digitale Computerwelt und die gruselige Unterwelt entführten die liebevoll kostümierten Sportler die Besucher, die aus dem Staunen und Klatschen kaum noch herauskamen.

Generalprobe im Einrad Freestyle

Generalprobe im Einrad Freestyle

„Wir sind vom Können her sehr gut dabei“, blickt Abteilungsleiterin Elke Dubberstein auf das kommende Wochenende, „aber Abstiege können immer mal passieren, und dann ist die Platzierung weg.“ Zur Meisterschaft in Nordrhein-Westfalen starten 223 Teilnehmer, davon sind 35 vom TSV Dudenhofen.

Zu sehen gab es Einzel-, Paar- und Gruppenküren, die sich immer eines ganz eigenen Themas annahmen. „Leider spüren wir durch die hohe Belastung an den Schulen einige Austritte“, bedauert Elke Dubberstein, findet aber sofort wieder etwas, worauf sie in diesen Zeiten umso stolzer ist: „Aber dafür trainieren die Jugendlichen unseren Nachwuchs, und das sogar am Wochenende.“

Als Jim Knopf und Lukas

Als Jim Knopf und Lukas, in Schlumpfhausen oder als Miss Sunshine fegten die Einradfahrer durch die Halle und überraschten mit gelungenen Tricks. So strahlte Sonja Rath im knallgelben Kleid auf ihrem Rad und verzauberte das Publikum mit ihrem Lächeln. Als Mario und Luigi wuselten sich Daniela Philipps und Olivia Deines durch die fiktiven Level des Spielkonsolenklassikers „Super Mario“.

Zweiradfahrer auf zwei Einrädern: Felix Dietze.

Für ordentlich Applaus sorgten dann Nadine Weng und Tinja Klinkert mit ihrem Trip ins Weltall. Mit Blumenkettchen und frechen Kostümen fuhren sie im Stil von „(T)Raumschiff Surprise“. Laura Mai veranstaltete ihren Barbie-Modezauber in Paris im pinkfarbenen Outfit und mit eleganter Haltung.

„Auf nach China“ nannten Katharina Bernatek und Lena Gill ihre Kür, die sie vor die längste Mauer der Welt führte. Laura Mai und Lisa Friedrich machten die Klappen dicht und hoben mit ihrem Piloten-Express ab, bevor Dario Eder als Lucky Luke mit Cowboyhut die Bösewichte schnappte. Das große Staunen setzte ein, als er das Springseil auspackte und samt seinem Einrad ein paar Sprünge machte.

Gruppenkür zum Thema „Butterfly“

Richtig voll wurde es in der Halle dann im Finale, als die Einradfahrer in ihren großen Gruppenküren zeigten, was sie können. Den Anfang machte die Gruppenkür zum Thema „Butterfly“, bevor es gruselig wurde. Als Skelette verkleidet zogen die Fahrerinnen der Ü15-Gruppe die Zuschauer in ihren Bann. Tolle Formationen und eine mitreißende Show waren der abschließende Höhepunkt unter vielen.

In der Pause vor den Gruppenküren zeigten Felix Dietze und sein Freund Magnus Petersen aus Dänemark unglaubliche Tricks auf und mit dem Einrad.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare