Karl schlägt sich bei hr-Wette wacker

Ein Kürbis zum Verlieben

+
Liam knuddelt den Kürbis Karl. Jeden Tag gaben die Kitakinder und der Junge der Pflanze tüchtig Wasser.

Dudenhofen - Gegen Wilma hatte Karl keine Chance. Der Kürbis der Elterninitiative „Die kleinen Strolche“ schaffte zwar 1,60 Meter Umfang. Gegen die monströsen 3,05 Meter von Wilma aus dem Kindergarten Friedrichstal in Bad Orb war allerdings kein Kraut gewachsen.

Die Bad Orber Kinder sind damit Sieger der hessenweiten Kürbiswette des Radiosenders hr3. Seit Mai hatten daran mehr als 1 600 Kitas teilgenommen, darunter „Die kleinen Strolche“ aus Dudenhofen. Gestern wurde im Radio der Sieger bekannt gegeben. Lange Gesichter gab es danach bei den Strolchen trotzdem nicht. Schließlich hat die Teilnahme an der grünen Aktion allen mächtig Spaß bereitet. Timea Baier, Mutter des zweieinhalbjährigen Liam, hatte die Kürbispflanzen zuhause vorgezogen, bis sie groß genug waren, um ausgepflanzt zu werden.

Das war im Juni. Danach machten sich die Kürbisse zunächst prächtig. Sogar Namen gaben ihnen die Kinder: Kurt und Karl. Kurt schwächelte nach ein paar Wochen allerdings und verschimmelte. Auch Karl stellte das Wachstum schließlich ein. Beim Entfernen von Blättern war aus Versehen eine Wurzel gekappt worden. Trotzdem schaffte Karl stattliche 1,60 Meter. Bei einem großen Kürbisfest wird er nun verspeist. Kinder, Erzieherinnen und Eltern machen aus dem Kürbis Suppe, Kuchen und Muffins. (bp)

Weltgrößte Ausstellung: Zirkusarena aus 450 000 Kürbissen

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare