Schwarzer VW Golf flüchtet

Junge (10) auf dem Weg zur Schule angefahren

+

Dudenhofen - Ein zehnjähriger Junge ist gestern auf dem Schulweg von einem Auto angefahren worden. Der Junge stürzte von seinem Fahrrad, doch statt sich um ihn zu kümmern, fuhr der Autofahrer - oder die Fahrerin - einfach weiter.

Gegen 7.40 Uhr war der Viertklässler vom Niederwiesenring zur Freiherr-vom-Stein-Straße geradelt. Auf der Kreuzung wurde er von einem schwarzen VW Golf gestreift, der von der Brücke Blumenau aus Richtung Seligenstadt kam. Eigentlich hätte der Fahrer am Stoppschild anhalten müssen.

Der Schüler stürzte und zog sich Prellungen und Schürfwunden zu. Sein Fahrrad wurde beschädigt. Als er in der Grundschule ankam, riet man ihm, zum Arzt zu gehen: Verdacht auf Gehirnerschütterung. Der Kinderarzt bestätigte diese Vermutung nicht. Dennoch war der Unfall für den Zehnjährigen nicht nur schmerzhaft, sondern auch ärgerlich: Er durfte nicht mit den übrigen Schulkindern zu den Märchenfestspielen nach Hanau fahren. Die Polizei bittet um Hinweise auf das schwarze Auto unter Telefonnummer 06183/911550.

eh

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion