Fastnacht erstmals ohne KKC

Jügesheim ‐ Nach mehr als 50 Jahren verschwinden die katholischen Karnevalisten von der Bühne. Die Fastnachtskampagne findet erstmals seit 1947 ohne die Sitzung des KKC Jügesheim (Kolping/Kirchenchor/KJG) statt. Von Ekkehard Wolf

„Die Kolpingsfamilie Jügesheim bedauert diesen Entschluss, sieht aber aufgrund der Entwicklung in den letzten Jahren hierzu keine Alternative“, schreibt deren Pressesprecher Jens Werner. Sowohl die Besucherzahl als auch die Beteiligung auf der Bühne hatten nachgelassen. Da half es auch nicht, die Sitzung vom Rosenmontag auf den Fastnachtssamstag vorzuverlegen - und damit die Konkurrenz zu Maskenbällen in Kauf zu nehmen. Auch der Kreppelkaffee der Monikagruppe im Haus der Begegnung gehört der Vergangenheit an. Frühere Mitwirkende sind nun in der TGS-Hausfrauensitzung aktiv.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare